Dienstleistungsvereinbarung der Boats Group

1. Diese Dienstleistungsvereinbarung der Boats Group (“Vereinbarung”) gilt ab dem Datum, an dem der Kunde, der auf dem jeweiligen Auftragsformular angegeben ist (“Kunde”), die Boats Group-Vereinbarung von und zwischen der Boats Group und dem Kunden elektronisch unterzeichnet (“Datum des Inkrafttretens”). Zu den Zwecken dieser Vereinbarung ist unter der “Boats Group” Folgendes zu verstehen:

1.1. YachtWorld International Limited mit Hauptsitz Regus, Ground Floor, Lakeside North Harbour, Western Road Building 1000, Portsmouth, PO6 3EZ, Vereinigtes Königreich. YachtWorld International Limited kontrolliert die Websites und Subdomains, die in Abschnitt 1 des Anhangs A aufgeführt sind. Die Vereinbarung wird ausschließlich mit YachtWorld International Limited geschlossen, wenn der Kunde Dienste über die Websites und Subdomains nutzt, die in Abschnitt 1 von Anhang A aufgeführt sind, sowie über Websites oder Subdomains, die von der Boats Group kontrolliert werden und nicht zu den in den Abschnitten 2 bis 4 von Anhang A.

1.2. Servicios Nauticos En Internet, S.L. mit Hauptsitz Wojo Barcelona Poblenou – Alquiler oficinas y coworking, Carrer de Sancho de Ávila, 65, 08018 Barcelona, Spanien. Servicios Nauticos En Internet, S.L. kontrolliert – neben anderen – die Websites und Subdomains, die in Abschnitt 2 von Anhang A aufgeführt sind. Die Vereinbarung wird mit Servicios Nauticos En Internet, S.L. geschlossen, wenn der Kunde Dienste über die Websites und Subdomains nutzt, die in Abschnitt 2 von Anhang A aufgeführt sind.

1.3. Boats Group International UK Limited mit Hauptsitz Regus, Ground Floor, Lakeside North Harbour, Western Road Building 1000, Portsmouth, PO6 3EZ, Vereinigtes Königreich. Boats Group International UK Limited kontrolliert die Websites und Subdomains, die in Abschnitt 3 von Anhang A aufgeführt sind. Die Vereinbarung wird ausschließlich mit Boats Group International UK Limited geschlossen, wenn der Kunde Dienste über die Websites und Subdomains nutzt, die in Abschnitt 3 von Anhang A aufgeführt sind.

1.4. Sowie die Firma Boats Group Nederland B.V. mit Herengracht 420, Private Office 3.3 1017BZ Amsterdam, Niederlande. Boats Group Nederland B.V. kontrolliert die Websites und Subdomains, die in Abschnitt 4 von Anhang A aufgeführt sind. Die Vereinbarung wird ausschließlich mit Boats Group Nederland B.V. geschlossen, wenn der Kunde Dienste über die Websites und Subdomains nutzt, die in Abschnitt 4 von Anhang A aufgeführt sind.

1.5. Boot24. Mit Mittelweg 144 20148 Hamburg. Germany. Boot24 kontrolliert die Websites und Subdomains, die in Abschnitt 5 von Anhang A aufgeführt sind. Die Vereinbarung wird ausschließlich mit Boot24 geschlossen, wenn der Kunde Dienste über die Websites und Subdomains nutzt, die in Abschnitt 5 von Anhang A aufgeführt sind.

Diese Vereinbarung regelt die Rechte und Pflichten des Kunden im Hinblick auf die Dienste (nachstehend definiert). Zu den Zwecken dieser Vereinbarung sind unter “Diensten” die vom Kunden genutzten Dienstle zu verstehen, die auf dem jeweiligen Auftragsformular der Boats Group (“Auftragsformular”) aufgeführt sind, sowie zusätzliche Diensten, die nach Dafürhalten der Boats Group im Zusammenhang mit den genutzten Diensten zugehörig, notwendig oder üblich sein können. Der Begriff “System” bezieht sich zusammenfassend auf Websites, die Eigentum der Boats Group sind und von der Boats Group kontrolliert, gehostet und/oder erstellt werden, darunter – ohne auf diese beschränkt zu sein – BoatTrader.com, YachtWorld.com, Boats.com, BoatWizard.com, BoatsCentral.com, Soldboats.com und verwandte Sites unter anderen Top-level-Domains, darunter diejenigen, die in Anhang A aufgeführt sind (jede dieser gilt als eine “Website”); auf aktuelle oder künftige Mobile Apps, die die Boats Group anbietet (jede dieser gilt als eine “App”); auf alle interaktiven Funktionsmerkmale, Anwendungen, Widgets, Soziale Netzwerke und Social-Network-“Tabs”; sowie auf andere Online- oder Drahtlos-Angebote – gleichgültig, ob diese über Computer, Mobilgeräte oder andere Technologien nutzbar sind.

2. Entgegenstehende Geschäftsbedingungen und bestimmte Definitionen.

2.1. Falls in dieser Vereinbarung enthaltene Geschäftsbedingungen in den Dienst-spezifischen Bedingungen in Abschnitt 24 (Spezifische Bestimmungen für Website-Dienste), Abschnitt 25 (Spezifische Bestimmungen für YachtWorld-Dienste), Abschnitt 26 (Spezifische Bestimmungen für Co-Brokerage-Such-Dienste) oder Abschnitt 27 (Spezifische Bestimmungen für Boat Trader-Dienste) (zusammenfassend “Spezifische Bestimmungen für Dienste” genannt) Geschäftsbedingungen entgegenstehen, die nicht in diesen Abschnitten enthalten sind, so gelten hinsichtlich des Dienstes, auf die sich die Spezifischen Bestimmungen für Dienste beziehen, ausschließlich die in den Spezifischen Bestimmungen für Dienste enthaltenen Geschäftsbedingungen.

2.2. Im Falle von Widersprüchen zwischen anderen Verträgen oder Vereinbarungen zwischen der Boats Group und dem Kunden und dieser Vereinbarung ersetzt diese Vereinbarung die Bestimmungen der anderen Verträge oder Vereinbarungen.

3. Laufzeit und Verlängerung. Sofern nicht anderweitig von der Boats Group geändert (soweit rechtlich zulässig) oder gemäß den Bedingungen dieser Vereinbarung beendet, haben diese Vereinbarung und das Auftragsformular eine anfängliche Laufzeit von zwölf (12) Monaten, die sich danach automatisch von Monat zu Monat verlängert (wobei die Dienstleistungen dem Kunden innerhalb des ersten Monats für die anfängliche Dauer von zwölf (12) Monaten in Rechnung gestellt werden – es sei denn, es handelt sich um die Verlängerung eines beim Abschluss dieser Verreinbarung bereits bestehenden Accounts, in welchem Fall der festgelegte Abrechnungszyklus unverändert bleibt), sofern und solange die Vereinbarung nicht vom Kunden oder von der Boats Group gemäß Abschnitt 5 (Aussetzung oder Kündigung) gekündigt worden ist. Um die aktuellen Gebühren für die Dienste und die Bedingungen für die Verlängerung zu erfahren, wenden Sie sich bitte an einen Kundendienstmitarbeiter der Boats Group. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass die Boats Group die Verlängerungsbedingungen ändern kann, indem sie den Kunden per E-Mail oder Mitteilung in BoatWizard informiert. Änderungen der Verlängerungsbedingungen treten zum früheren der folgenden Zeitpunkte in Kraft:

3.1. dreißig (30) Tage nach der Mitteilung oder

3.2. zu Beginn des nächsten Abrechnungszeitraums nach der Mitteilung.

4. Zahlung. Um die Dienste nutzen zu können, muss der Kunde bei der Boats Group eine gültige Kreditkarte, einen Kreditantrag oder eine Einzugsermächtigung hinterlegt haben. Der Abschluss dieser Vereinbarung durch die Boats Group ist von einer für diese zufriedenstellenden Überprüfung des Kunden abhängig. Die Überprüfung erfolgt nach eigenem Ermessen der Boats Group und umfasst eine Überprüfung der Kreditwürdigkeit des Kunden.

Der Kunde zahlt alle mit den Diensten verbundenen Gebühren gemäß den aktuellen Preisinformationen der Boats Group. Sofern nicht schriftlich anderweitig von der Boats Group genehmigt, erklärt sich der Kunde damit einverstanden, alle Rechnungen binnen dreißig (30) Tagen nach Ausstellung zu bezahlen. Sofern nicht anderweitig von der Boats Group entschieden, werden die Einrichtungsgebühren am Datum des Inkrafttretens in Rechnung gestellt.

Auf alle Beträge, die nicht binnen dreißig (30) Tagen nach Ausstellung der jeweiligen Rechnung eingegangen sind, wird – mit täglicher Aufzinsung – eine Verzugsgebühr von zwei Prozentpunkten (2 %) pro Jahr über dem Basiszinssatz der HSBC Bank plc oder zum höchsten gesetzlichen Zinssatz (falls letzterer niedriger ist) auf die ausstehenden unbezahlten Beträge sowie, wenn der Kunde Dienste von Servicios Nauticos En Internet, S.L. nutzt, eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 40 EUR erhoben. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, der Boats Group alle Aufwendungen zu erstatten, die für den Einzug überfälliger Rechnungen entstehen einschließlich angemessene Anwaltsgebühren und -kosten.

Erteilt der Kunde eine Einzugsermächtigung, werden alle Zahlungen zum Zeitpunkt der Fälligkeit vom Konto des Kunden abgebucht. Mit dem Abschluss dieser Vereinbarung und der Erteilung einer Einzugsermächtigung ermächtigt der Kunde die Boats Group, alle Entgelte für die Dienste von dem Konto abzubuchen, für das die Einziehungsermächtigung erteilt ist.

4.1. Verzögerungen beim Liefern von Produkten oder Erbringen von Dienstleistungen im Rahmen dieser Vereinbarung, die ganz oder teilweise auf einen Aufschub oder Verzug oder Verschulden des Kunden zurückzuführen sind, können dazu führen, dass die Boats Group dem Kunden Rechnungen auf der Basis der ursprünglichen Werbezeitpunkte laut Auftragsformular stellt.

4.2. Ungeachtet anderslautender Bestimmungen in dieser Vereinbarung kann die Boats Group die Gebühren für die Dienste und die Mitgliedsbeiträge ändern, indem sie den Kunden per E-Mail oder per Mitteilung in BoatWizard informiert. Änderungen der Gebühren für die Dienste´und der Mitgliedsbeiträge treten zum früheren der folgenden Zeitpunkte in Kraft:

4.2.1. dreißig (30) Tage nach der Mitteilung oder

4.2.2. zu Beginn des nächsten Abrechnungszeitraums nach der Mitteilung.

4.3. Darüber hinaus kann die Boats Group für bestimmte Dienste Sonderpreise gewähren. Sonderpreise sind stets von der Einhaltung der Bestimmungen dieser Vereinbarung sowie der Bedingungen der jeweiligen Sonderpreisaktion abhängig. Bei einem Verstoß gegen die Bestimmungen dieser Vereinbarung oder die Bedingungen der jeweiligen Sonderpreisaktion kann die Boats Group nach Verständigung des Kunden per E-Mail oder in Schriftform den Kunden von einer oder allen weiteren Sonderpreisaktionen ausschließen. Nach der Beendigung oder dem Auslaufen der Sonderpreisaktion werden die Entgelte, die für die Sonderpreisaktion geändert wurden, ohne Mitteilung an den Kunden automatisch auf die dann geltenden Standardgebühren und -entgelte der Boats Group zurückgesetzt, die für die jeweiligen Dienste gelten.

4.4. Alle Entgelte, die nach dieser Vereinbarung in Rechnung gestellt werden, verstehen sich als Nettobeträge und beinhalten weder Verkaufssteuer, Gebrauchssteuer, Bruttoeinnahmensteuer, Mehrwertsteuer, Quellensteuer, Wertsteuer oder andere Steuern, die allesamt der Kunde trägt. Falls eine Steuerbehörde feststellt, dass bezüglich der Dienstleistungen ein zusätzlicher Steuerbetrag zu zahlen ist, wird der Kunde der Boats Group diesen Betrag unverzüglich erstatten.

5. Aussetzung oder Kündigung.

5.1. Aussetzung oder Kündigung seitens der Boats Group. Ungeachtet anderer Bestimmungen dieser Vereinbarung behält sich die Boats Group das Recht vor, die Dienstejederzeit ganz oder teilweise auszusetzen oder zu kündigen und diese Vereinbarung und jeden per Auftragsformular erteilten Auftrag jederzeit ganz oder teilweise zu beenden. Sofern der Kunde nicht vor einer derartigen Beendigung gegen diese Vereinbarung oder einen per Auftragsformular erteilten Auftrag verstoßen hat, wird die Boats Group dem Kunden nach Kündigung seitens der Boats Group) die vorab geleisteten Entgelte erstatten, für die der Kunde keine entsprechenden Dienstleistungen bezogen hat, wobei die Zahlung einer derartigen Erstattung geleisteter Entgelte anteilsmäßig erfolgt – nach der Anzahl der Tage, die der Kunde die Dienste bereits genutzt hat. Abgesehen von der im vorangegangenen Satz erläuterten Verpflichtung bestehen keine weiteren Verpflichtungen und keine Haftung der Boats Group gegenüber dem Kunden.

Im Falle eines Verstoßes gegen diese Vereinbarung oder gegen einen per Auftragsformular erteilten Auftrag seitens des Kunden kann die Boats Group nach eigenem Ermessen diese Vereinbarung und jeden per Auftragsformular erteilten Auftrag sofort ganz oder teilweise kündigen und alle vorab bezahlten Mitgliedschafts- und sonstigen Gebühren, die der Kunde bis zu diesem Zeitpunkt an die Boats Group gezahlt hat, einbehalten. Darüber hinaus kann die Boats Group alle Rechte geltend machen, die ihr infolge des Schadens zustehen, der durch den Verstoß des Kunden eingetreten ist. Kündigt die Boats Group diese Vereinbarung oder einen per Auftragsformular erteilten Auftrag wegen eines Verstoßes des Kunden, werden alle etwaigen noch nicht bezahlten Gebühren sofort fällig und zahlbar.

5.2. Kündigung seitens des Kunden. Der Kunde kann die Vereinbarung und den per Auftragsformular erteilten Auftrag auf folgende Weise kündigen:

5.2.1. Erhält die Boats Group eine schriftliche Kündigung mindestens dreißig (30) Tage vor dem Ende der anfänglichen Laufzeit von zwölf (12) Monaten, wird die Kündigung der Vereinbarung und des Auftrags zum letzten Tag dieser anfänglichen Laufzeit von zwölf (12) Monaten wirksam.

5.2.2. Oder: Erhält die Boats Group eine schriftliche Kündigung an einem beliebigen Tag danach, wird die Kündigung der Vereinbarung und des Auftrags dreißig (30) Tage nach Erhalt der Kündigung wirksam. Die Boats Group wird die Dienstleistungen bis zum Datum des Wirksamwerdens der Kündigung weiter erbringen

Jede schriftliche Kündigung muss an den Boats Group-Account-Manager übermittelt werden und muss den Namen, die Telefonnummer, die Mitgliedskennung (oder eine andere Identifikation für den Account) des Kunden sowie den Grund für die Kündigung enthalten. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden und erkennt an, dass er für die gesamte Nutzung der Diensteund alle mit den Diensteen verbundenen Gebühren verantwortlich bleibt, falls eine Kündigung nicht gemäß den Bestimmungen dieses Abschnitts bei der Boats Group eingeht.

6. Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen. Der Kunde erklärt und versichert hiermit, dass er die Nutzungsbedingungen (wie gepostet auf der Website der Boats Group unter https://www.boatsgroup.com/boats-group-international-service-agreement-german/ oder auf Mobile Apps) sowie die Datenschutzbestimmungen (wie gepostet auf der Website der Boats Group unter http:/www.boatsgroup.com/privacy/ oder auf Mobile Apps) gelesen hat und einwilligt, an diese gebunden zu sein. Die Boats Group kann die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzbestimmungen durch das Posten aktualisierter Versionen auf der Boats Group-Website ändern. Im Falle eines Konflikts zwischen derartigen Bedingungen und Bestimmungen mit den Bestimmungen dieser Vereinbarung, haben die Bestimmungen dieser Vereinbarung Vorrang.

7. Dienstleistungen der Boats Group.

7.1. Allgemeine Bestimmungen. Nutzt der Kunde Dienste im Zusammenhang mit YachtWorld, Boat Trader, Boats.com oder den in Anhang A aufgeführten Websites oder Subdomains, die den Zugriff auf das System oder auf bestimmte Teile davon (einschließlich, aber nicht beschränkt auf, http://www.boatwizard.com und http://www.soldboats.com), auf bestimmte Werkzeuge sowie auf bestimmte Dienste im Zusammenhang mit diesen Websites (einschließlich Bestandssystemen, Website-Werbung und Verwaltungssystemen) umfassen können, so gelten für diese Dienste folgende zusätzliche Bedingungen:

7.1.1. Alle Angebote müssen ordnungsgemäß beschrieben sein und insbesondere (ohne hierauf beschränkt zu sein) angeben: den Listentyp, dem den Co-Brokerage-Typ, den Standort, den Preis und den aktuellen Verfügbarkeitsstatus. Die in ein Datenfeld eingegebenen Informationen müssen eine Angabe enthalten, die der Feldbezeichnung entspricht. Der inserierte Preis muss der Preis sein, zu dem das Boot gekauft werden kann; es darf sich nicht um einen Auktions- oder Gebotspreis oder einen vorgeschlagenen Mindestwertpreis handeln.

7.1.2. Bei den Angeboten muss es sich um zu verkaufende Boote handeln, die ordnungsgemäß im System inseriert sind. Motoren und Anhänger können auf Boat Trader gelistet werden, wenn sie ordnungsgemäß als Motor oder Anhänger und nicht als Boot kategorisiert sind. Bruchteilseigentümer- und Charterboote müssen ordnungsgemäß gekennzeichnet sein. Auktionsboote sind untersagt.

7.1.3. Angebote dürfen nur Informationen über Boote enthalten – keine Informationen bezüglich Beschäftigungsmöglichkeiten, Geschäftsmöglichkeiten, Immobilien oder Angebote anderer Art.

7.1.4. Gebrauchte Boote müssen tatsächlich existieren und aktuell zum Verkauf stehen, um im System inseriert werden zu können.

7.1.5. Die unbefugte Nutzung von Bildern oder Texten aus Angeboten oder Websites anderer Anbieter ist untersagt.

7.1.6. Der Kunde darf seine Fotos oder Angebote nicht mit einem Firmennamen oder einer anderen identifizierenden Marke oder Art und Weise versehen, wenn die Angebote auf YachtWorld veröffentlicht werden.

7.1.7. Werbung oder Links von Dritten sind in Angeboten nicht erlaubt.

7.1.8. Der Kunde muss berechtigt sein, die von ihm inserierten Boote zu verkaufen.

7.1.9. Der Kunde darf nicht betrügerisch handeln und muss jedes beworbene Boot liefern, das der Kunde rechtmäßig von ihm erworben hat.

7.1.10. Der Kunde darf den Werbeservice der Boats Group nicht weiterverkaufen. Der Kunde darf eine “Boats Group”-Mitgliedschaft nicht dazu nutzen, von Eigentümern/Verkäufern Werbegebühren zu verlangen. Ausnahmen von dieser Regel, die im alleinigen Ermessen der Boats Group liegen, müssen von der Boats Group schriftlich genehmigt werden.

7.1.11. Der Kunde ist verantwortlich für Richtigkeit, Genauigkeit und Aktualität seiner Angebote, die in einem Teil des Systems erscheinen, und dafür, diese Angebote auf dem neuesten Stand zu halten. Die Boats Group haftet weder monetär noch rechtlich für Fehler, die auf internen oder externen Sites dargestellt werden – gleichgültig, ob diese vom Kunden über BoatWizard abgerufen wurden oder ob sie auf fehlerhaften Daten beruhen, die außerhalb von BoatWizard bereitgestellt wurden.

7.1.12. Alle Texte, Informationen und Materialien, die der Kunde der Boats Group zur Verfügung stellt, müssen vollständig, korrekt und rechtmäßig sein. Die Texte, Informationen und Materialien dürfen nicht verleumderisch sein, müssen anständig, ehrlich und wahrheitsgemäß sein und allen relevanten Kodizes unter der allgemeinen Aufsicht der Advertising Standards Authorities – wo anwendbar – und allen aktuell relevanten und einschlägigen Gesetzen entsprechen.

7.2. Grundsätze für die Berechtigung.

7.2.1. Der Kunde versichert, dass er im Bootsverkaufsgeschäft als Yachtmakler oder Bootshändler tätig ist, eine Unternehmesbezeichnung rechtmäßig führt, die dem Namen seines Accounts entspricht und dies auf Aufforderung – ggf. unter Vorlage einer Geschäftslizenz – nachweisen kann.

7.2.2. Der Kunde versichert, dass, falls er aus einem Staat/einer Provinz/einem Land stammt, der/die/das für den Verkauf von Booten eine Lizenz verlangt, der/die Makler und/oder Verkaufspersonen des Kunden ordnungsgemäß lizenziert ist/sind und eine Ausfertigung der Lizenz oder der Lizenznummer vorweisen kann/können, falls dies von der Boats Group erbeten wird.

7.2.3. Zusätzliche Büros erfordern einen separaten physischen Standort mit einer für die Öffentlichkeit zugänglichen Adresse.

7.2.4. Mit jeder Mitgliedschaft und jedem Boat Wizard-Account kann jeweils nur eine Firma verbunden sein. Mitgliedschaften und Boat Wizard-Accounts können nicht von zwei oder mehr Geschäftseinheiten gemeinsam genutzt werden; auch können Benutzeranmeldungen nicht von mehreren Benutzern gemeinsam genutzt werden.

8. Meldungen. Zur Meldung von Verstößen gegen diese Vereinbarung oder andere Grundsätze der Boats Group sollte der Kunde den verstoßenden Händler oder Makler direkt per E-Mail anschreiben und dabei eine Kopie an die Boats Group (policies@boats.com) schicken. Falls die verstoßende Partei nicht binnen vierundzwanzig (24) Stunden reagiert, indem sie sich um das Problem kümmert, leiten Sie die ursprüngliche E-Mail über den Verstoß bitte an die E-Mail-Adresse policies@boats.com weiter – mit dem Zusatzvermerk, dass noch keine Reaktion erfolgt ist. Kunden mit Zugang zum MLS (wie in Abschnitt 26.2.1 definiert) können Verstöße auch über das MLS melden, indem sie die Schaltfläche “Report Listing” (Angebot melden) wählen. Die Meldung von Verstößen über das MLS generiert eine E-Mail an die Abteilung für Grundsatzfragen (policies department), die dann weitere Untersuchungen durchführt.

8.1. Die unwahre Meldung eines Verstoßes kann Maßnahmen gegen den Kunden und, falls der Kunde eine natürliche Person ist, auch gegen deren Unternehmen nach sich ziehen.

8.2. Allgemeine oder vage Beschwerden werden so lange nicht untersucht, bis detailliertere Informationen zur Verfügung gestellt werden konnten.

9. Kennwörter, Sicherheit und Kundeninformationen. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, seine Anmeldedaten für die Dienste (wie z. B. Benutzernamen und Kennwörter) vertraulich zu behandeln. Der Kunde ist für sämtliche Aktivitäten verantwortlich, die unter allen Benutzernamen und Kennwörtern erfolgen, die dem Account des Kunden zugewiesen sind (einschließlich, ohne Beschränkung hierauf, für Mitteilungen, die über die Dienste verschickt werden). Falls nicht ausdrücklich durch diese Vereinbarung oder ein Auftragsformular befugt, erklärt sich der Kunde damit einverstanden, seine Mitgliedschaft oder seine Mitgliedschaftsrechte, einschließlich, ohne Beschränkung hierauf, Benutzernamen und Kennwörter, nicht an Dritte zu verkaufen, zu übertragen, zu verleihen oder abzutreten. Der Kunde ist dafür verantwortlich, die Vertraulichkeit aller Benutzernamen und Kennwörter, die dem Account zugewiesen wurden, zu wahren, und den Zugang zu Computern, die für den Zugriff auf den Account bzw. die Accounts des Kunden genutzt werden, zu beschränken, so dass Andere nicht mit den Benutzernamen und Kennwörtern des Kunden auf die passwortgeschützten Teile der Dienste zugreifen können. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, die Boats Group zu verständigen, wenn er von einem Verlust, Diebstahl oder einer unbefugten Nutzung seiner Benutzernamen oder Kennwörter erfährt. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, die Dienste oder die Server oder Netze, die mit den Diensten verbunden sind, nicht zu stören oder zu unterbrechen und alle zum jeweiligen Zeitpunkt geltenden Anforderungen, Verfahren, Grundsätze und Vorschriften der Boats Group und der mit den Diensten verbundenen Netze einzuhalten. Der Kunde erklärt sich ferner damit einverstanden, die Dienste nicht für rechtswidrige Zwecke zu nutzen und angemessenen Aufforderungen seitens der Boats Group zum Schutz der Rechte der Boats Group oder deren Kunden nachzukommen. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, seine Kontakt- und sonstigen Accountinformationen (einschließlich, ohne Beschränkung hierauf, der E-Mail-Adresse inklusive seiner Account-E-Mail-Adresse, der Postanschrift sowie der Telefon- und Faxnummern) in BoatWizard stets auf dem neuesten Stand zu halten. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass ihm alle Mitteilungen, die im Rahmen dieser Vereinbarung von der Boats Group verschickt werden, neben anderen Methoden per E-Mail, per Fax oder per Post an die oben angegebene elektronische oder physische Adresse oder Faxnummer oder an die mit dem BoatWizard-Account des Kunden verknüpfte E-Mail-Adresse geschickt werden können.

10. Vorgabeneinhaltung. Der Kunde erklärt und versichert, dass er – soweit auf ihn anwendbar – alle Gesetze und Vorschriften der USA, Kanadas und der Europäischen Union sowie alle anderen geltenden Gesetze und Vorschriften im Hinblick auf Wirtschafts- oder Handelssanktionen (“Sanktionsgesetze”) einhält und sich nicht an Geschäften oder Transaktionen in Ländern oder Regionen beteiligt, die Gegenstand oder Ziel umfassender Wirtschaftssanktionen seitens der USA, Kanadas oder der Europäischen Union sind (einschließlich, ohne Beschränkung hierauf, Kuba, Iran, Nordkorea, Sudan, Syrien und Krim-Region der Ukraine); dass er sich nicht an Geschäften oder Transaktionen mit einer natürlichen oder juristischen Person beteiligt, die auf einer Liste eingeschränkter Parteien geführt wird, welche im Rahmen von Sanktionsgesetzen oder Exportkontrollgesetzen der USA, Kanadas, der Europäischen Union oder eines relevanten EU-Mitgliedsstaates (“Exportkontrollgesetze”) geführt wird, einschließlich, ohne Beschränkung hierauf, auf der “Specially Designated Nationals and Blocked Persons List” des Office of Foreign Assets Control (OFAC) des U. S. Department of the Treasury sowie auf der “Consolidated List” der Europäischen Union; bzw. dass er sich auch nicht an Geschäften oder Transaktionen mit einer natürlichen oder juristischen Person beteiligt, die sich in jedem Einzelfall zu insgesamt fünfzig (50) Prozent oder mehr im Besitz oder unter der Kontrolle einer derartigen Person befindet – in dem Maße, in dem derartige Geschäfte oder Transaktionen gegen Sanktionsgesetze oder Exportkontrollgesetze verstoßen. Sollten die Dienste Angebote des Kunden enthalten, behält sich die Boats Group das Recht vor, Angebote des Kunden zu entfernen, die – soweit auf den Kunden anwendbar – gegen Sanktionsgesetze oder Exportkontrollgesetze verstoßen. Angebote aus sanktionierten Ländern, wie sie vom OFAC ausgewiesen werden, dürfen nicht in BoatWizard eingegeben oder auf einer Website oder sonst im System dargestellt werden. Hinweise auf Lieferung, Standort, Herkunft, Herstellung, Eigentum oder eine andere Verknüpfung mit oder in einem vom OFAC sanktionierten Land sind verboten.

11. Konsequenzen. Die Boats Group behält sich das Recht vor, Sanktionsmaßnahmen einschließlich der Entfernung von Angeboten oder der Kündigung von Dienstleistungen zu ergreifen, falls gegen die Nutzungs-, Melde-, Vorgabeneinhaltungs- oder sonstigen hier aufgeführten Grundsätze der Boats Group verstoßen wird oder ein Verstoß gegen diese Vereinbarung oder einen per Auftragsformular erteilten Auftrag vorliegt.

12. Geistiges Eigentum.

12.1. Erklärungen des Kunden und Recht der Boats Group.

12.1.1. Der Kunde erklärt, dass er alle Eigentums- und Nutzungsrechte und sonstigen Rechte (einschließlich des Rechts zur Abtretung) an allen Texten, Fotos, Videos, Daten, Informationen oder anderen Werken besitzt, die er der Boats Group (direkt oder indirekt) zur Verfügung stellt – unabhängig davon, ob Vorgenanntes Bezug auf den Kunden, das Geschäft des Kunden oder die Dienstleistungen des Kunden hat (zusammenfassend werden diese als “Materialien” bezeichnet). Der Kunde gewährt der Boats Group hiermit eine kostenlose, übertragbare, nicht-exklusive, unbefristete, unwiderrufliche Lizenz (mit dem Recht, Unterlizenzen zu vergeben), die Materialien an jedem Ort erfassen, nutzen, hosten, modifizieren, reproduzieren, verteilen, darstellen, vorführen, kopieren und abgeleitete Werke von ihnen erstellen zu können. Als Bedingung für die Annahme der Materialien seitens der Boats Group erklärt und versichert der Kunde der Boats Group gegenüber hiermit, dass:

12.1.1.1. der Kunde das Recht hat, die oben genannten Lizenzen und Rechte bezüglich der Materialien zu gewähren;

12.1.1.2. die Ausübung dieser Rechte seitens der Boats Group oder die Bereitstellung oder Nutzung der Materialien nicht die Rechte (einschließlich des Rechts an geistigem Eigentum, des Rechts auf Geschäftsgeheimnisse, Persönlichkeitsrechte, Vertragsrechte oder andere ausschließliche Rechte) Dritter verletzt oder missbraucht oder gegen Gesetze, Regeln oder Vorschriften verstößt; und

12.1.1.3. der Kunde alle erforderlichen Einwilligungen, Genehmigungen, Lizenzen, Freigaben und Verzichtserklärungen eingeholt hat, um die Materialien im Zusammenhang mit den Diensten nutzen und bereitstellen zu können. Der Kunde erkennt an, dass die Boats Group nicht verpflichtet ist, an die Boats Group übermittelte Materialien zu bearbeiten, zu überprüfen, zu überwachen oder zu kontrollieren, dass die Boats Group diesbezüglich keine Verantwortung oder Haftung übernimmt, dass die Boats Group sich jedoch das Recht vorbehält, Materialien jederzeit zu entfernen. Darüber hinaus wird der Kunde die Boats Group auf deren Aufforderung hin bei der Verfolgung rechtlicher oder anderer Maßnahmen im Zusammenhang mit den Diensten unterstützen und mit ihr kooperieren – einschließlich, ohne Beschränkung hierauf, im Hinblick auf die unbefugte Nutzung der Materialien.

12.1.2. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass es sich im Verhältnis zwischen ihm und der Boats Group so verhält, dass die Boats Group alle Rechte, Eigentums- und Nutzungsansprüche bezüglich jeder der Websites (darunter, ohne Beschränkung hierauf, bezüglich BoatTrader.com, YachtWorld.com, Boats.com, BoatWizard.com, BoatsCentral.com, Soldboats.com und aller in Anhang A aufgeführten Domains) und Mobile Apps und der Inhalte jeder dieser im System (außer den Materialien) innehat – einschließlich, ohne Beschränkung hierauf, in Bezug auf Urheberrechte, Patente, Marken, Dienstleistungsmarken, Handelsnamen, Geschäftsgeheimnisse, Kompilationen, Sammelwerke, Software (Objekt- und Quellcode), Datenbanken, Designs der Websites und/oder Mobile Apps, “Look & Feel”, Formate, Anordnung, Koordination und Arrangements von Materialien, Grafiken sowie auf alle anderen Formen geistigen Eigentums und urheberrechtlich geschützter Inhalte, die zum Betrieb der Dienste genutzt werden oder sich zum Betrieb der Dienste ergeben oder im Zusammenhang mit dem Betrieb der Dienste entwickelt werden (zusammenfassend als “Site-Inhalte” bezeichnet).

12.1.3. Der Kunde gewährt der Boats Group hiermit eine nicht-exklusive Lizenz zur Nutzung seines Namens für das Bewerben der Site-Inhalte und Dienstleistungen.

12.1.4. Der Kunde erkennt ausdrücklich an und erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Boats Group Materialien aufbewahren und speichern darf und Materialien im Zusammenhang mit den Diensten zudem offenlegen darf, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder in dem guten Glauben geschieht, dass eine derartige Aufbewahrung oder Offenlegung angemessen notwendig ist, um:

12.1.4.1. rechtlichen Verfahrensvorschriften zu genügen;

12.1.4.2. auf Behauptungen reagieren zu können, dass Materialien die Rechte einer juristischen oder natürlichen Person verletzt haben; oder

12.1.4.3. die Rechte, das Eigentum oder die persönliche Sicherheit der Boats Group, ihrer Lizenzgeber, Lieferanten, Partner, Wiederverkäufer, Benutzer oder der Öffentlichkeit schützen zu können.

13. Nutzung der Dienstle und Site-Inhalte durch den Kunden.

13.1. Nach einer Kündigung der Dienstleistungen verbleiben alle Site-Inhalte im Eigentum der Boats Group, und der Kunde wird unverzüglich alle Ausfertigungen von Site-Inhalten oder Verweise auf die Site-Inhalte vernichten und alle zwischen der Website (falls vorhanden) und/oder der Mobile Appg (falls vorhanden) des Kunden und den Site-Inhalten hergestellten Links entfernen.

13.2. Der Kunde darf im Zusammenhang mit den Dienste, Materialien oder Site-Inhalten keine obszönen, pornografischen, vulgären, verleumderischen, unwahren, ungenauen, irreführenden, falsche Werbung darstellenden oder anderweitig anstößigen Bilder, Banner, Links oder Texte nutzen oder einbinden oder Links zu einem Konkurrenten der Boats Group nutzen oder einbinden.

13.3. Falls nicht ausdrücklich in dieser Vereinbarung oder schriftlich von der Boats Group gestattet, erklärt sich der Kunde damit einverstanden, die Site-Inhalte nicht zu vervielfältigen, unterzulizenzieren, zu verteilen, zu modifizieren, zu übersetzen, zu dekompilieren, zurückzuentwickeln, keine abgeleiteten Werke von ihnen zu erstellen bzw. auch keine Mechanismen oder Technologien zu umgehen, die zum Schutz der Site-Inhalte eingesetzt werden. Der Kunde entfernt keine der Urheberrechts- oder anderen Eigentumshinweise der Boats Group, die in den Site-Inhalten enthalten oder an diesen angebracht sind.

13.4. Es ist dem Kunden untersagt:

13.4.1. Material, das Software-Viren, Würmer, Trojaner oder andere schädliche Computercodes, Dateien, Skripte, Agenten oder Programme enthält, über die Diensten zu verschicken oder zu speichern;

13.4.2. die Integrität oder Leistung der Dienste oder der Site-Inhalte zu stören oder zu unterbrechen oder die Dienstleistungen anderweitig zu schädigen, zu zerstören, zu unterbrechen, zu deaktivieren, zu beeinträchtigen, zu stören oder in sonstiger Weise zu behindern oder zu kompromittieren;

13.4.3. zu versuchen, sich unbefugten Zugang zu den Diensten oder den mit ihnen verbundenen Systemen oder Netzen zu verschaffen;

13.4.4. die Dienste in einer Weise zu nutzen oder auf sie zuzugreifen, dass keine Gebühren anfallen;

13.4.5. Informationen, Daten oder Materialien, die rechtswidrig oder schädlich sind oder die schädlichen Code enthalten, übertragen oder aktivieren, in oder über die Dienste einzugeben, hochzuladen, zu übertragen oder anderweitig bereitzustellen; oder

13.4.6. die Dienste unter Verstoß gegen geltende Gesetze aufzurufen oder zu nutzen.

13.5. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden:

13.5.1. die Materialien nicht zu erfassen, zu nutzen, zu hosten, zu modifizieren, zu vervielfältigen, zu verbreiten, vorzuführen, zu kopieren oder darzustellen, falls diese Materialien vom System durch Einsatz einer Data-Harvesting-Methode (einschließlich, ohne Beschränkung hierauf, Robots oder Spiders) oder durch eine andere Methode oder einen anderen Mechanismus erlangt wurden, die bzw. der nicht als im System bereitgestellte Dienstleistung angeboten oder genehmigt wurde; bzw.

13.5.2. es auch Dritten nicht zu gestatten, die Materialien zu erfassen, zu nutzen, zu hosten, zu modifizieren, zu vervielfältigen, zu verbreiten, vorzuführen, zu kopieren oder darzustellen, falls diese Materialien vom System durch Einsatz einer Data-Harvesting-Methode (einschließlich, ohne Beschränkung hierauf, Robots oder Spiders) oder durch eine andere Methode oder einen anderen Mechanismus erlangt wurden oder werden, die bzw. der nicht als im System bereitgestellte Dienstleistung angeboten oder genehmigt wurde. Es ist dem Kunden strengstens untersagt, Dritten, einschließlich deren bevollmächtigten Vertretern, die keine ausdrückliche schriftliche Genehmigung der Boats Group eingeholt haben, zu irgendeinem Zweck Zugriff auf den Account des Kunden zu gewähren.

13.6. Der Kunde erkennt an, dass die Boats Group nicht verpflichtet ist, an die Boats Group übermittelte Materialien zu bearbeiten, zu überprüfen, zu überwachen oder zu kontrollieren, und dass die Boats Group diesbezüglich keine Haftung übernimmt. Darüber hinaus kann die Boats Group derartige Materialien jederzeit entfernen.

14. Eigentum.

14.1. Der Kunde gewährt der Boats Group hiermit ein nicht-exklusives, übertragbares, unbefristetes, unterlizenzierbares, weltweites Recht, Kundendaten zu erfassen und zu nutzen, einschließlich, ohne Beschränkung hierauf, beschreibende Informationen, Bilder und Videos, die sich speziell auf den Betrieb und Dienstleistungen des Kunden beziehen, und derartige Kundendaten zu hosten und zu verteilen. Wie hierin verwendet, bezeichnet der Begriff “Kundendaten” alle Informationen, die der Kunde durch seine Nutzung der Dienste an die Boats Group übermittelt und die sich auf die Angebote, Kunden und Verkäufer des Kunden beziehen. Die Boats Group nutzt die Kundendaten für die Erbringung der im Auftragsformular vorgesehenen Dienste und wie anderweitig in Abschnitt 28 unten und im Datenschutzgrundsatz (Privacy Policy) der Boats Group dargelegt. In Bezug auf Kundendaten, die der Kunde in den Dienst “Contact Manager” der Boats Group eingibt (“CRM-Daten”), verarbeitet die Boats Group diese CRM-Daten nur zum Betrieb des Dienstes “Contact Manager” und nur im Auftrag des Kunden. Der Kunde ist ansonsten Eigentümer aller Rechte, Eigentums- und Nutzungsansprüche an den Kundendaten. Die Boats Group ist Eigentümerin aller Informationen und Daten, die im Zusammenhang mit der Erbringung, dem Betrieb oder der Nutzung der Dienste entwickelt oder erstellt werden, solange sich diese Daten nicht auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.

14.2. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass er keine automatisierten oder manuellen Mittel, einschließlich, ohne Beschränkung hierauf, Agenten, Robots, Skripte oder Spider, nutzt oder zu nutzen versucht, bzw. dass er auch nicht Dritte dazu ermächtigt, diese zu nutzen oder zu nutzen zu versuchen, um Inhalte der Boats Group ganz oder teilweise aus dem System zu extrahieren, wie es Eigentum der Boats Group oder einer ihrer Tochtergesellschaften oder verbundenen Unternehmen ist oder von diesen betrieben wird – es sei denn, es liegt eine vorherige schriftliche Zustimmung der Boats Group vor. Für die Zwecke dieser Vereinbarung bezieht sich der Begriff “Verbundenes Unternehmen” für jede der Parteien auf jede Tochtergesellschaft oder Holdinggesellschaft dieser Partei sowie auf jede Tochtergesellschaft einer Holdinggesellschaft dieser Partei.

14.3. Der Kunde erklärt und gewährleistet, dass:

14.3.1. er Eigentümer der Kundendaten ist oder anderweitig das Recht hat, die jeweiligen Lizenzen für die Kundendaten, die er der Boats Group zur Verfügung stellt, zu gewähren; und

14.3.2. das Hochladen von Kundendaten auf, durch oder im Zusammenhang mit den Diensten (und jede Nutzung der Kundendaten seitens der Boats Group in Übereinstimmung mit dieser Vereinbarung) weder die Rechte an geistigem Eigentum, die Rechte auf Privatsphäre oder Datenschutz, noch Persönlichkeitsrechte, Veröffentlichungsrechte, Vertragsrechte oder andere Rechte einer juristischen oder natürlichen Person verletzt und verletzen wird.

14.4. Der Kunde erklärt und versichert außerdem, dass er allein dafür verantwortlich und haftbar ist, alle erforderlichen Einwilligungen, Genehmigungen, Lizenzen, Freigaben und Verzichtserklärungen von Urheberrechtsinhabern, Künstlern, Schauspielern, Regisseuren, Darstellern, Autoren, Produzenten oder anderen Personen einzuholen, die in den der Boats Group zur Verfügung gestellten Kundendaten erscheinen oder deren Ergebnisse und Erträge – basierend auf deren Leistungen – in den Kundendaten genutzt werden, die der Kunde der Boats Group zur Verfügung stellt.

14.5. Die Boats Group ist nicht verpflichtet, an die Boats Group übermittelte Kundendaten zu bearbeiten, zu überprüfen, zu überwachen oder zu kontrollieren, und die Boats Group übernimmt diesbezüglich keine Verantwortung oder Haftung. Der Kunde erkennt an und erklärt sich damit einverstanden, dass die Dienste Fehler oder Lücken aufweisen können, und die Boats Group ist nicht verantwortlich für besondere, Neben- oder Folgeschäden, die dem Kunden aufgrund von Fehlern oder Auslassungen entstehen.

14.6. Der Kunde erkennt ausdrücklich an und erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Boats Group Kundendaten aufbewahren und speichern darf und Kundendaten im Zusammenhang mit den Diensten zudem offenlegen darf, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder in dem guten Glauben geschieht, dass eine derartige Aufbewahrung oder Offenlegung angemessen notwendig ist, um:

14.6.1. rechtlichen Verfahrensvorschriften zu genügen;

14.6.2. auf Behauptungen reagieren zu können, dass Kundendaten die Rechte einer juristischen oder natürlichen Person verletzt haben; oder

14.6.3. die Rechte, das Eigentum oder die persönliche Sicherheit der Boats Group, ihrer Lizenzgeber, Lieferanten, Partner, Wiederverkäufer oder Benutzer und/oder der Öffentlichkeit schützen zu können.

14.7. Die Boats Group gewährt dem Kunden hiermit eine nicht-exklusive, nicht-übertragbare Lizenz, während der Laufzeit dieser Vereinbarung die durch die Dienste generierten Verbraucher-Leads für seine angemessenen Geschäftszwecke nutzen zu können.

15. Höhere Gewalt. Keine der Parteien haftet für ein Versäumnis oder eine Verzögerung bei der Erfüllung aller oder eines Teils ihrer jeweiligen Verpflichtungen gemäß dieser Vereinbarung (mit Ausnahme ihrer Verpflichtung zur Zahlung der gemäß dieser Vereinbarung geschuldeten Gelder), die ganz oder teilweise auf eine Ursache oder Ursachen zurückzuführen sind, die außerhalb ihrer jeweiligen zumutbaren Kontrolle liegen, einschließlich, ohne Beschränkung hierauf, des Versäumnisses eines Auftragnehmers oder sonstiger Dritter, höherer Gewalt oder Kriegseinwirkungen, Bränden, Überschwemmungen, Stürmen, Erdbeben, ungewöhnlichem Unwetter, Aufständen, Streiks, Boykotten, Aussperrungen, Handlungen eines erklärten oder nicht erklärten Krieges, nationaler oder internationaler terroristischer Angriffe, Epidemien/Pandemien und daraus resultierender Vorschriften zur öffentlichen Sicherheit, Notfällen im Bereich der öffentlichen Gesundheit oder Sicherheit, behördlichen Beschränkungen, Ausfällen von Strom- oder Kommunikationsleitungen, Unterbrechungen öffentlicher Versorgungseinrichtungen oder anderer lebenswichtiger Infrastruktur; Ausfällen oder Unterbrechungen des Internets, von Telekommunikationseinrichtungen oder Softwareprogrammen Dritter; Entscheidungen oder Anordnungen von Gerichten oder zuständigen Behörden, Schäden an Maschinen oder Ausrüstungen, Unterbrechungen des Transports, oder Änderungen von Gesetzen oder Vorschriften nach Abschluss dieser Vereinbarung.

16. Entschädigung. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, die Boats Group, ihre leitenden Angestellten, Directors, Mitarbeiter, Beauftragten, Berater und Dritte im Hinblick auf alle Ansprüche, Haftung, Schäden, Bußgelder, Strafen, Kosten und Ausgaben, einschließlich angemessener Anwaltsgebühren, zu entschädigen, zu verteidigen und schadlos zu halten, die im Zusammenhang mit oder aufgrund von Folgendem entstehen:

16.1. der Nutzung von Materialien, die der Boats Group vom Kunden zur Verfügung gestellt wurden;

16.2. einem Verstoß oder angeblichen Verstoß seitens des Kunden gegen in dieser Vereinbarung enthaltene Verpflichtungen, Erklärungen, Beschränkungen oder Versicherungen des Kunden;

16.3. der Einhaltung oder Nichteinhaltung geltender Gesetze, Regeln oder Vorschriften seitens des Kunden, einschließlich, ohne Beschränkung hierauf, von Abschnitt 24.4 unten;

16.4. Betrug, Fahrlässigkeit oder vorsätzlichem Fehlverhalten seitens des Kunden;

16.5. einem Verstoß oder angeblichen Verstoß seitens des Kunden gegen die Rechte eines Dritten, einschließlich einer Verletzung oder angeblichen Verletzung (oder eines Verstoßes oder einer Verletzung oder eines angeblichen Verstoßes oder einer angeblichen Verletzung seitens der Boats Group aufgrund von Materialien) von geistigem Eigentum (d. h. von Patenten, Urheberrechten oder Marken) oder der missbräuchlichen Nutzung eines Eigentumsrechts oder Geschäftsgeheimnisses einer natürlichen oder juristischen Person; und

16.6. wenn der Kunde Dienstleistungen zur Entwicklung von Websites oder Mobile Apps erworben hat – allen Ausfällen, Fehlern oder Verlusten, die dem Kunden aufgrund von ungenauen Marketinginformationen entstehen, die der Boats Group von Dritten im Auftrag des Kunden zur Verfügung gestellt wurden.

17. Gewährleistungsausschluss. Die Dienstleistungen, Site-Inhalte und, falls der Kunde Dienstleistungen erworben hat, die die Entwicklung einer Website oder Mobile Appbeinhalten, die Marketingmaterialien (wie nachfolgend definiert), werden “wie gesehen” und “wie verfügbar” zur Verfügung gestellt, und die Boats Group übernimmt bezüglich der Dienste und Dienstleistungen, Site-Inhalte oder Marketingmaterialien keine Gewähr, weder ausdrücklich noch stillschweigend, einschließlich, ohne Beschränkung hierauf, Gewährleistungen bezüglich der Marktgängigkeit, des Eigentumsrechts, der Nichtverletzung von Rechten oder der Eignung für einen bestimmten Zweck. Die Boats Group erklärt nicht, dass die Nutzung der Dienste oder des Systems seitens des Kunden sicher, pünktlich, unterbrechungsfrei oder fehlerfrei sein wird oder dass die Dienste oder das System die Anforderungen des Kunden erfüllen werden oder dass die Dienste eine Position in den Suchergebnissen, eine Steigerung des Web-Traffics, eine Steigerung des Verkaufspreises, eine Zunahme von Leads oder von Anfragen garantieren werden, oder dass alle Fehler in den Diensten und/oder der Dokumentation korrigiert werden oder dass das Gesamtsystem, das die Dienstr zur Verfügung stellt (einschließlich, ohne Beschränkung hierauf, des Internets, anderer Übertragungsnetze und des lokalen Netzes und der Ausrüstung des Kunden), frei von Viren oder anderen schädlichen Komponenten sein wird. Der Kunde übernimmt für die Feststellung, ob die Dienste, das System oder die damit generierten Informationen korrekt oder für die Zwecke des Kunden ausreichend sind, die gesamte Verantwortung. Der Kunde erkennt an, dass:

17.1. die Dienste aufgrund von Beschränkungen in der Kapazität des Internets oder der Ausrüstung bzw. aufgrund von Änderungen, Aufrüstungen, Umzügen oder Reparaturen der Ausrüstung vorübergehend Unterbrechungen, Beschränkungen oder Beeinträchtigungen unterworfen sein können und

17.2. Internet-Daten von Dritten abgefangen werden können. Die Boats Group übernimmt bezüglich des Zwecks oder Nutzens von E-Mail oder anderen Online-Kommunikationsmethoden, die in den Dienstleistungen enthalten sind oder diesen hinzugefügt werden, keine Gewähr.

18. Haftungsgrenzen. DIE HAFTUNG DER BOATS GROUP GEMÄSS DIESER VEREINBARUNG (SOWEIT EINE SOLCHE HAFTUNG BESTEHT) ÜBERSTEIGT INSGESAMT NICHT DEN BETRAG, DEN DER KUNDE IN DEN LETZTEN DREI MONATEN VOR DEM ERSTEN EREIGNIS, DAS ZUR HAFTUNG GEFÜHRT HAT, FÜR DIE JEWEILIGEN DIENSTLEISTUNGEN, DIE GEGENSTAND DES ANSPRUCHS SIND, TATSÄCHLICH BEZAHLT HAT. IN KEINEM FALL HAFTEN DIE BOATS GROUP, IHRE LEITENDEN ANGESTELLTEN, DIRECTORS, MITARBEITER, BEAUFTRAGTEN, BERATER ODER DRITTE, DIE IN EINER ORDNUNGSGEMÄSSEN BESTELLUNG ODER EINEM AUSGEFERTIGTEN NACHTRAG HIERZU GENANNT WERDEN, FÜR INDIREKTE, BESONDERE, NEBEN-, STRAF-, PAUSCHAL- ODER FOLGESCHÄDEN (EINSCHLIESSLICH ENTGANGENER GEWINNE UND GEBÜHREN SOWIE VERLUSTEN AN GOODWILL, DEM VERLUST ODER DER OFFENLEGUNG VON DATEN – WIE AUCH IMMER VERURSACHT – ODER DER UNTERBRECHUNG DER NUTZUNG ODER VERFÜGBARKEIT VON DIENSTEN ODER DATEN) – UND DIES UNABHÄNGIG VON DER ANSPRUCHSGRUNDLAGE, OB BASIEREND AUF VERTRAG, UNERLAUBTER HANDLUNG, FAHRLÄSSIGKEIT, DER VERLETZUNG GESETZLICHER PFLICHTEN, VERSCHULDENSUNABHÄNGIGER HAFTUNG ODER ANDERWEITIG –, DIE SICH AUS DER ERFÜLLUNG DIESES VERTRAGS ERGEBEN. DER KUNDE ERKLÄRT SICH DAMIT EINVERSTANDEN, DASS DIE GEGENLEISTUNG, DIE DIE BOATS GROUP IM RAHMEN DIESER VEREINBARUNG BERECHNET, KEINE GEGENLEISTUNG FÜR DIE ÜBERNAHME DES RISIKOS INDIREKTER, BESONDERER, NEBEN-, STRAF-, PAUSCHAL- ODER FOLGESCHÄDEN DES KUNDEN SEITENS DER BOATS GROUP BEINHALTET. DIESE BESCHRÄNKUNGEN GELTEN UNABHÄNGIG DAVON, OB DIE BOATS GROUP AUF DIE MÖGLICHKEIT DERARTIGER SCHÄDEN HINGEWIESEN WURDE, UND UNGEACHTET EINER VERFEHLUNG DES WESENTLICHEN ZWECKS EINES BESCHRÄNKTEN ANSPRUCHS. DIE PARTEIEN ERKENNEN AN, DASS DIE GEBÜHREN AUF DER GRUNDLAGE DER VORSTEHENDEN HAFTUNGSBESCHRÄNKUNGEN FESTGELEGT WURDEN. JEDE PARTEI VERSTEHT UND ERKLÄRT SICH DAMIT EINVERSTANDEN, DASS DIE HAFTUNGSBESCHRÄNKUNGEN IN DIESER VEREINBARUNG EINEN GRUNDLEGENDEN TEIL DIESER VEREINBARUNG BILDEN UND DASS DER KUNDE UND DIE BOATS GROUP DIESE VEREINBARUNG NICHT OHNE DIESE BESCHRÄNKUNGEN EINGEHEN WÜRDEN. NICHTS IN DIESEM ABSCHNITT SOLL EINE HAFTUNG AUSSCHLIESSEN ODER BESCHRÄNKEN (ODER SOLL SO VERSTANDEN WERDEN, ALS SEI DIES DER FALL): (I) BEI TODESFÄLLEN ODER PERSONENSCHÄDEN, DIE DURCH FAHRLÄSSIGKEIT DER BOATS GROUP VERURSACHT WURDEN; (II) BEI BETRUG; (III) BEI VORSÄTZLICHEM FEHLVERHALTEN; ODER (IV) BEI JEDER ANDEREN HAFTUNG, DIE NACH GELTENDEM RECHT NICHT AUSGESCHLOSSEN ODER BESCHRÄNKT WERDEN KANN.

19. Besondere Bestimmungen zur Kommunikation. Zusätzlich zu den anderen in dieser Vereinbarung enthaltenen Erklärungen, Gewährleistungen, Zusicherungen und Verpflichtungen des Kunden erklärt und versichert der Kunde, dass er, in dem Maße, in dem die nachfolgenden Bestimmungen anwendbar sind, alle Anforderungen erfüllt und erfüllen wird, die sich aus nachfolgenden Bestimmungen ergeben: der Telephone Consumer Protection Act von 1991 in seiner jeweils gültigen Fassung einschließlich der zugehörigen weiteren Bundesvorschriften (“TCPA”), der California Consumer Privacy Act von 2018 (“CCPA”), der Controlling the Assault of Non-Solicited Pornography and Marketing Act (“CAN-SPAM Act”), die Telemarketing Sales Rule (“TSR”), der Junk Fax Prevention Act, die Anti-Spam Legislation Kanadas und deren zugehörige Vorschriften (“CASL”), die Canadian Radio-Television and Telecommunications Commission Unsolicited Telecommunications Rules (“CRTC Telemarketing Rules”), der Personal Information Protection and Electronic Documents Act (“PIPEDA”) (Kanada) und der entsprechenden Regeln in den einzelnen Provinzen in dem Maße, in dem diese auf den Kunden zutreffen – sowie aller anderen anwendbaren geltenden Gesetze und Vorschriften, die die Kontakt zu und die Benachrichtigung von Verbrauchern regeln. Zusätzlich gilt:

19.1. Der Kunde allein ist für seine Kommunikation mit Kunden, potenziellen Kunden und anderen Verbrauchern verantwortlich; dies schließt den Inhalt der Mitteilungen, die Auswahl der Empfänger der Mitteilungen sowie die Art, den Zeitpunkt und die Mittel der Zustellung von Mitteilungen ein.

19.2. Wenn der Kunde seine Kunden, potenziellen Kunden oder andere Verbraucher telefonisch mit automatischen Wählsystemen und/oder vorab aufgezeichneten Nachrichten anspricht, erkennt der Kunde Folgendes an und erklärt esich mit Folgendem einverstanden:

19.2.1. Jede natürliche Person, der derartige Mitteilungen zugestellt werden sollen, muss zuvor in Schriftform oder mit elektronischer Unterschrift ihre ausdrückliche Zustimmung erteilt haben, dass ihr Mitteilungen über automatische Wählsysteme und/oder aufgezeichnete Nachrichten geschickt werden dürfen.

19.2.2. Der Kunde muss einen Mechanismus vorsehen, der es all diesen Personen ermöglicht, sich für derartige Mitteilungen anzumelden (“Opt-in”) und sich kostenlos abzumelden (“Opt-out”).

19.2.3. Auch muss der Kunde auf seiner Website oder in einem anderen geeigneten Bereich in unmittelbarer Nähe des Opt-in- bzw. Opt-out-Mechanismus einen auffälligen Hinweis veröffentlichen und aufrechterhalten, der deutlich macht, dass die Erteilung einer Zustimmung Folgendes bewirkt:

19.2.3.1. Die jeweilige Person ermächtigt den Kunden und/oder dessen (ausdrücklich benannten) verbundenen Unternehmen, Werbeanrufe zu tätigen, bei denen ein automatisches Wählsystem und/oder eine künstliche/aufgezeichnete Stimme zum Einsatz kommt.

19.2.3.2. Die Unterzeichnung der Einwilligung ist keine Bedingung für den Kauf von Waren oder die Inanspruchnahme von Dienstleistungen. Der Kunde wird die Boats Group und ihre Verbundenen Unternehmen sowie die leitenden Angestellten, Directors, Mitarbeiter, Beauftragten und Vertreter der Boats Group und ihrer Verbundenen Unternehmen (zusammenfassend als “von Haftung freigestellte Parteien der Boats Group” bezeichnet) im Hinblick auf jegliche Ansprüche, Verfahren und Forderungen, die von Dritten (einschließlich, ohne Beschränkung hierauf, von Regierungsstellen, Behörden oder Kommissionen) gegenüber von Haftung freigestellten Parteien der Boats Group geltend gemacht werden (zusammenfassend als “Ansprüche” bezeichnet), sowie im Hinblick auf Schadenersatz, Kosten, Strafen, Ausgaben und andere Haftung beliebiger Art (einschließlich, ohne Beschränkung hierauf, angemessener Anwaltsgebühren und -kosten), die im Zusammenhang mit derartigen Ansprüchen entstehen, entschädigen, verteidigen und schadlos halten – Ansprüchen, die sich aus Folgendem herleiten oder mit Folgendem in Beziehung stehen:

19.2.3.2.1. einem Verstoß seitens des Kunden gegen oben genannte Erklärungen, Gewährleistungen und Zusicherungen oder andere in dieser Vereinbarung dargelegte Geschäftsbedingungen oder,

19.2.3.2.2. in dem Maße, in dem die folgenden Regeln auf den Kunden anwendbar sind, einen etwaigen Verstoß des Kunden gegen die Bedingungen und Bestimmungen des TCPA, CCPA, CAN-SPAM Act, TSR, der CASL, der CRTC Telemarketing Rules, des PIPEDA und/oder anderer geltender Gesetze, Regeln oder Vorschriften – bzw. ein etwaiges Versäumnis des Kunden, diese einzuhalten.

20. Vertraulichkeit.

20.1. Die Boats Group und der Kunde sind jeweils verpflichtet, alle nicht-öffentlichen geschäftlichen, technischen, Geschäftsgeheimnisse betreffenden Informationen oder andere Informationen (einschließlich technischer Handbücher oder Dokumentationen der Boats Group, die sich auf die Diensten beziehen), die sich auf die jeweils andere Partei beziehen (“Vertrauliche Informationen”), vertraulich zu behandeln, nicht an Dritte weiterzugeben und für keine anderen Zwecke als zur Erfüllung dieser Vereinbarung einzusetzen. Für die Zwecke dieser Vereinbarung gilt die Partei, die Vertrauliche Informationen von der anderen Partei erhält, als “Empfangende Partei”, und die Partei, die Vertrauliche Informationen offenlegt, als “Offenlegende Partei”. Die Boats Group und der Kunde haben die Vertraulichen Informationen des Anderen in derselben Weise vor unbefugter Offenlegung oder Nutzung zu schützen, wie sie ihre eigenen Vertraulichen Informationen ähnlicher Art schützen, wobei sie nicht weniger als einen angemessenen Sorgfaltsstandard anlegen dürfen.
Zu den Vertraulichen Informationen zählen keine Informationen, die:

20.1.1. unbeschränkt von einer anderen Quelle erlangt werden können, die das Recht hat, derartige Informationen zur Verfügung zu stellen;

20.1.2. der Öffentlichkeit allgemein zugänglich sind oder werden, ohne dass die Empfangende Partei gegen diese Vereinbarung verstoßen hat;

20.1.3. sich vor dem Erhalt von der Offenlegenden Partei bereits im Besitz der Empfangenden Partei befanden; oder

20.1.4. seitens der Empfangenden Partei unabhängig entwickelt werden.
Der Kunde erkennt an, dass die Bedingungen dieser Vereinbarung und alle Auftragsformulare zu den “Vertraulichen Informationen” gehören, und erklärt sich damit einverstanden, diese Vereinbarung und alle Auftragsformulare vertraulich zu behandeln.

20.2. Die Offenlegung Vertraulicher Informationen ist erlaubt, wenn diese Offenlegung:

20.2.1. aufgrund eines wirksamen Gerichtsbeschlusses erforderlich ist oder

20.2.2. anderweitig gesetzlich vorgeschrieben ist, vorausgesetzt, dass die Empfangende Partei in beiden Fällen in dem nach geltendem Recht zulässigen Maße:

20.2.2.1. der Offenlegenden Partei eine Kopie der Aufforderung, Vorladung oder des anderen rechtlichen Verfahrens zur Erzwingung dieser Offenlegung zukommen lässt;

20.2.2.2. die Offenlegende Partei in angemessener Frist über ihre Absicht, die Vertraulichen Informationen offenzulegen, unterrichtet, um der Offenlegenden Partei Gelegenheit zu geben, sich um angemessenen Schutz zu bemühen; und

20.2.2.3. alle angemessenen Schritte unternimmt, einschließlich, des Bemühens um eine einstweilige Verfügung oder Anornung, um die Offenlegung der Vertraulichen Informationen im größtmöglichen Maße einzuschränken.

20.3. Die Empfangende Partei wird alle Vertraulichen Informationen der Offenlegenden Partei, die sich in ihrem Besitz oder unter ihrer Kontrolle befinden, auf Aufforderung der Offenlegenden Partei oder bei Kündigung dieser Vereinbarung unverzüglich an die Offenlegende Partei zurückgeben oder vernichten (mit einer von der Empfangenden Partei auf Aufforderung vorzulegenden Bescheinigung über die Vernichtung). Ungeachtet des Vorstehenden ist die Empfangende Partei nicht verpflichtet, Kopien der Vertraulichen Informationen der Offenlegenden Partei von ihren Sicherungsmedien und Servern zu entfernen, wenn dies wirtschaftlich nicht vertretbar wäre.

20.4. Die Parteien erkennen an, dass die unbefugte Nutzung oder Offenlegung der Vertraulichen Informationen der Offenlegenden Partei irreparablen Schaden zufügen kann. Dementsprechend vereinbaren die Parteien, dass die Offenlegende Partei berechtigt ist, sich bei jedem drohenden oder tatsächlichen Verstoß gegen diese Vereinbarung in Bezug auf Vertrauliche Informationen zusätzlich zu allen anderen gesetzlich verfügbaren Abhilfen um einen angemessenen Rechtsbehelf, einschließlich eines Unterlassungsanspruchs, zu bemühen.

21. Fortbestehen. Folgende Bestimmungen und Abschnitte überdauern die Kündigung oder die anderweitige Beendigung dieser Vereinbarung: Abschnitt 3 (Laufzeit und Erneuerung), Abschnitt 4 (Zahlung), Abschnitt 5 (Aussetzung oder Kündigung), Abschnitt 6 (Nutzungsbedingungen und Datenschutzgrundsatz), Abschnitt 12 (Geistiges Eigentum), Abschnitt 14 (Eigentum), Abschnitt 15 (Höhere Gewalt), Abschnitt 16 (Entschädigung), Abschnitt 17 (Gewährleistungsausschluss), Abschnitt 18 (Haftungsgrenzen), Abschnitt 19 (Besondere Bestimmungen zur Kommunikation), Abschnitt 20 (Vertraulichkeit), Abschnitt 22 (Sonstiges), Abschnitt 23 (Zusätzliche rechtliche Belange), Abschnitt 28 (Datenschutz) sowie andere Bestimmungen, die in den Dienst-spezifischen Bedingungen enthalten sind oder anderweitig – ihrem Kontext entsprechend – die Kündigung oder anderweitige Beendigung dieser Vereinbarung überdauern sollen.

22. Sonstiges. Diese Vereinbarung begründet kein Gemeinschaftsunternehmen, keine Partnerschaft, kein Angestelltenverhältnis, kein Agenturverhältnis, kein Franchise-Verhältnis und auch kein Vertretungsverhältnis zwischen dem Kunden, der Boats Group und Dritten. Der Kunde darf diese Vereinbarung nicht ohne die vorherige schriftliche Einwilligung der Boats Group abtreten, und jeder Versuch einer Abtretung ohne den Erhalt einer derartigen Einwilligung ist null und nichtig und hat keine Wirkung. Diese Vereinbarung ersetzt alle früheren Vorschläge, Erklärungen, Vereinbarungen und Absprachen, ob schriftlich oder mündlich, in Bezug auf ihren Gegenstand und die Bedingungen in Aufträgen des Kunden oder anderen Auftragsdokumenten des Kunden. Keine andere Handlung, kein anderes Dokument, kein anderer Brauch bzw. keine andere Gewohnheit soll diese Vereinbarung ändern oder ergänzen. Sollte sich eine Bestimmung dieser Vereinbarung als ungültig oder nicht durchsetzbar erweisen, wird diese Bestimmung im maximal zulässigen Maße durchgesetzt, und die anderen Bestimmungen dieser Vereinbarung bleiben in Kraft. Kein Versäumnis einer Partei, ihre Rechte aus diesem Vertrag auszuüben oder durchzusetzen, gilt als Verzicht auf diese Rechte. Ohne die Rechte der Boats Group zu beschränken, die anderweitig in dieser Vereinbarung festgelegt oder beschrieben sind, um diese Vereinbarung, andere Bedingungen, Preise oder Grundsätze aktualisieren oder ändern zu können, erklärt sich der Kunde damit einverstanden, dass die Boats Group die Bedingungen dieser Vereinbarung durch (i) gegenseitige schriftliche Vereinbarung oder (ii) durch Benachrichtigung des Kunden über derartige Änderungen mit einer Frist von 30 Tagen ändern kann. Die Nutzungsbedingungen, die Datenschutzbestimmungen, alle Auftragsformulare und diese Vereinbarung stellen die gesamte Vereinbarung zwischen dem Kunden und der Boats Group dar und treten an die Stelle aller vorherigen und gleichzeitigen Vereinbarungen zwischen der Boats Group und dem Kunden. Jede Partei bestätigt, dass sie sich beim Eingehen dieser Vereinbarung nicht auf mündliche oder schriftliche Aussagen, Sicherheiten oder andere Gewährleistungen, Zusicherungen, Erklärungen oder Verpflichtungen verlassen hat, die von oder im Auftrag der anderen Partei zu einem beliebigen Zeitpunkt vor Unterzeichnung der Vereinbarung bezüglich ihres Gegenstands getätigt wurden (zusammen als “Vorvertragliche Erklärungen” bezeichnet) – außer denen, die in dieser Vereinbarung ausdrücklich bekräftigt werden. Jede Partei verzichtet hiermit auf alle Rechte und Rechtsmittel, die ihr ansonsten in Bezug auf derartige Vorvertragliche Erklärungen zustehen könnten. Nichts in dieser Bestimmung schließt jedoch eine Haftung einer der Parteien aufgrund einer vorvertraglichen arglistigen Täuschung oder arglistigen Verschweigen aus oder beschränkt eine derartige Haftung einer der Parteien.

23. Zusätzliche rechtliche Belange.

23.1.1. Für den Fall, dass die Vereinbarung mit YachtWorld International Limited gemäß Abschnitt 1.1 unterzeichnet wird: Diese Vereinbarung und alle per Auftragsformular erteilten Aufträge unterliegen den Gesetzen von England und Wales und werden nach diesen ausgelegt. Alle Streitigkeiten oder Meinungsverschiedenheiten, die sich aus dieser Vereinbarung oder Auftragsformularen ergeben, unterliegen der Zuständigkeit der Gerichte von England und Wales.

23.1.2. Für den Fall, dass die Vereinbarung mit Servicios Nauticos En Internet, S.L. gemäß Abschnitt 1.2 unterzeichnet wird: Diese Vereinbarung und alle per Auftragsformular erteilten Aufträge unterliegen den Gesetzen von Spanien und werden nach diesen ausgelegt. Alle Streitigkeiten oder Meinungsverschiedenheiten, die sich aus dieser Vereinbarung oder Auftragsformularen ergeben, unterliegen der Zuständigkeit der Gerichte von Madrid (Spanien).

23.1.3. Für den Fall, dass die Vereinbarung mit Boats Group International UK gemäß Abschnitt 1.3 unterzeichnet wird: Diese Vereinbarung und alle per Auftragsformular erteilten Aufträge unterliegen den Gesetzen von England und Wales und werden nach diesen ausgelegt. Alle Streitigkeiten oder Meinungsverschiedenheiten, die sich aus dieser Vereinbarung oder Auftragsformularen ergeben, unterliegen der Zuständigkeit der Gerichte von England und Wales.

23.1.4. Für den Fall, dass die Vereinbarung mit Boats Group Nederland B.V. gemäß Abschnitt 1.4 unterzeichnet wird: Diese Vereinbarung und alle per Auftragsformular erteilten Aufträge unterliegen den Gesetzen der Niederlande und werden nach diesen ausgelegt. Alle Streitigkeiten oder Meinungsverschiedenheiten, die sich aus dieser Vereinbarung oder Auftragsformularen ergeben, unterliegen der Zuständigkeit der Gerichte von Amsterdam (Niederlande).

23.1.5. Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über den internationalen Warenkauf findet auf diese Vereinbarung weder in seiner Gesamtheit noch in Teilen Anwendung. Die Person, die diese Vereinbarung im Auftrag des Kunden unterzeichnet, gewährleistet, dass sie befugt ist, die Vereinbarung und alle Auftragsformulare im Auftrag des Kunden auszufüllen und zu schließen. Die Parteien haben ausdrücklich verlangt, dass diese Vereinbarung, alle Auftragsformulare und alle Dokumente und Mitteilungen in diesem Zusammenhang in englischer Sprache abgefasst werden. Der offizielle Text dieser Vereinbarung und jedes Auftragsformulars wird in englischer Sprache, wie sie in den USA verwendet wird, verfasst, und jede Interpretation oder Auslegung dieser Vereinbarung und jedes Auftragsformulars erfolgt auf der Grundlage des englischen Textes. Wenn es eine Diskrepanz zwischen der englischen Version dieser Vereinbarung und/oder eines Auftragsformulars und einer übersetzten Version gibt, ist die englische Version maßgebend. Mit der Einwilligung in diese Vereinbarung stimmen der Kunde und die Boats Group der Nutzung elektronischer Unterschriften anstelle einer Originalunterschrift auf Papier zu. Jede Partei bestätigt, dass alle elektronischen Unterschriften – ob digital und/oder verschlüsselt – der Unterzeichner authentifizieren und dieselbe Kraft und Wirkung wie manuelle Unterschriften haben sollen. Diese Vereinbarung und alle Auftragsformulare können in mehreren Gegenstücken ausgefertigt werden, von denen jedes ein Original darstellt und die alle zusammen eine Vereinbarung bilden. Exemplare dieser Vereinbarung und jeglicher Auftragsformulare können von einer Partei ausgefertigt und dann per Fax, E-Mail oder auf anderem elektronischen Wege von dieser an die andere Partei übermittelt werden, und die jeweils empfangende Partei kann sich auf den Erhalt eines derartigen per Fax, E-Mail oder auf anderem elektronischen Wege übermittelten Dokuments berufen, als habe sie das Original erhalten.

23.2. Haben die Parteien nichts Anderes vereinbart, sind alle Mitteilungen, die im Rahmen dieser Vereinbarung übermittelt oder zugestellt werden müssen oder dürfen, an die im Auftragsformular aufgeführte Adresse zu richten. Eine Mitteilung gilt als von einer der Parteien erhalten und ist wirksam:

23.2.1. an dem Tag, an dem sie zugestellt wurde, wenn sie persönlich übergeben oder per bestätigter Faxübertragung mit Empfangsbestätigung versandt wurde; oder

23.2.2. am fünften Tag nach Absendung einer solchen Mitteilung per Einschreiben erster Klasse, Porto im Voraus bezahlt, mit Rückschein.

23.3. Pflichten des Kunden. Der Kunde arbeitet bei der Erbringung der Dienstleistungen seitens der Boats Group mit dieser zusammen, indem er, ohne Beschränkung auf Folgendes:

23.3.1. alle Entscheidungen und Genehmigungen unverzüglich trifft bzw. erteilt, um die Erbringung der Dienstleistungen durch die Boats Group nicht zu verzögern oder zu behindern;

23.3.2. die Boats Group unverzüglich über alle Fragen, Bedenken oder Streitigkeiten in Bezug auf die Dienste informiert; und

23.3.3. der Boats Group rechtzeitigen Zugang zu Daten, Informationen und Personal des Kunden verschafft. Dem Kunden ist jetzt und in Zukunft jegliches Verhalten untersagt, das Dritten gegenüber den Eindruck erwecken könnte, dass die Angebote des Kunden von einem anderen Anbieter als der Boats Group stammen.

24. Spezifische Bestimmungen für Website-Dienstleistungen. Nimmt der Kunde Dienstleistungen oder Dienste in Anspruch, bei denen es um die Entwicklung oder Umsetzung einer Website oder Mobile App für den Kunden geht bzw. die sich hierauf beziehen, und im Falle eines Konflikts zwischen den zusätzlichen Bestimmungen in diesem Abschnitt 24 und anderen Bestimmungen in dieser Vereinbarung, haben insoweit die Bestimmungen in diesem Abschnitt 24 Vorrang.

24.1. Zusätzliche Definitionen. Für die Zwecke dieses Abschnitts 24:

24.1.1. “Website-Lösung” bezieht sich auf die Website- oder Mobile App-Lösung, die durch die Boats Group für den Kunden entwickelt wird, der in dieser Vereinbarung und auf jedem Auftragsformular identifiziert wird;

24.1.2. “Website-spezifische Dienstleistungen” bezieht sich auf die Marketingwerkzeuge und -dienstleistungen, die die Boats Group dem Kunden gewährt/erbringt und beinhaltet, wo zutreffend, die Website-Lösung;

24.1.3. “Marketingmaterialien” bezieht sich auf die digitalen Informationen, Grafiken, Bilder und Texte, die vom Kunden bereitgestellt werden oder im Zusammenhang mit der Erbringung der Dienstleistungen seitens der Boats Group erstellt werden oder die in der Website-Lösung dargestellt werden;

24.1.4. “Dienstleistungen” soll auch so aufgefasst werden, dass diese die Website-spezifischen Dienstleistungen mit enthalten; und

24.1.5. “Site-Inhalte” enthält alle Marketingmaterialien (außer den Materialien).

24.2. Nutzung der Dienstleistungen und Site-Inhalte durch den Kunden.

24.2.1. Nach der Unterzeichnung dieser Vereinbarung und jeglichen Auftragsformulars seitens der Parteien wird vom Kunden erwartet, dass er innerhalb angemessener Zeiträume auf die Ersuchen der Boats Group bezüglich der Umsetzung und des Starts der Website-Lösung reagiert. Reagiert der Kunde länger als fünf (5) Werktage nicht auf Ersuchen um Informationen oder Aktivitäten im Zusammenhang mit der Umsetzung und dem Start der Website-Lösung, behält sich die Boats Group das Recht vor, die Entwicklungsarbeit auszusetzen. Das Projekt wird dann neu priorisiert und die Ressourcen werden neu zugewiesen.

24.2.2. Bei jeder Website-Implementierung sind zwei Styling-Änderungen des ursprünglich gewählten Layouts möglich. Alle zusätzlichen Änderungen werden nach dem aktuellen Stundensatz der Boats Group berechnet, der dem Kunden mitgeteilt wird, und können sich auch auf den geplanten Starttermin auswirken.

24.2.3. Die Boats Group kann die Dienstleistungen oder die Website-Lösung im Zusammenhang mit den erbrachten Dienstleistungen nach eigenem Ermessen und jederzeit ohne vorherige Benachrichtigung des Kunden ändern, solange die Grundfunktionalität im Wesentlichen gleichbleibt. Die Boats Group wird bei der Aktualisierung und Änderung der Dienstleistungen oder der Website-Lösung angemessene Sorgfalt walten lassen; allerdings ist der Kunde allein dafür verantwortlich, die Richtigkeit der durch die Dienstleistungen oder die Website-Lösung von der Boats Group zum Abruf vermittelten Informationen zu überprüfen, und die Boats Group lehnt ausdrücklich jegliche Verantwortung und Haftung für Fehler jeglicher Art ab, die sich im Hinblick auf jegliche in oder auf den Materialien enthaltenen Informationen ergeben können. Zusätzlich und ohne Beschränkung des Vorstehenden ist der Kunde allein dafür verantwortlich, die auf der Website-Lösung enthaltenen Informationen in allen Bereichen, für die die Boats Group dem Kunden die Möglichkeit der Aktualisierung bietet, so oft wie erforderlich zu aktualisieren.

24.2.4. Der Kunde erklärt und versichert, dass er das Recht und die Befugnis hat und haben wird, in den Marketingmaterialien alle dort vorhandenen Hinweise auf Hersteller und Veräußerer, Produkte, Logos und Marken sowie anderen Materialien darzustellen. Der Kunde ermächtigt die Boats Group, sein Logo, seine Bilder und seine Informationen in den Marketingmaterialien und auf der Website-Lösung der Boats Group in einer Weise zu nutzen, die die Boats Group für angemessen hält, um für die Kunden und die Dienstleistungen der Boats Group zu werben. Die Boats Group ist Inhaberin aller Rechte, Eigentums- und Nutzungsansprüche bezüglich der Namen “Boats Group Marketing Solutions®” und “Boats Group” – zusammen mit allen Marken und/oder Dienstleistungsmarken, die später im Zusammenhang mit den Dienstleistungen verwendet werden (“Boats Group-Markenmerkmale”).

24.3. Eigentum an der Web-Adresse/URL. Sofern es sich bei der Web-Adresse/URL des Kunden nicht um eine Adresse handelt, die diesem gehört, erklärt sich der Kunde damit einverstanden, dass er bezüglich der Web-Adresse/URL, die für die Dienstleistungen verwendet wird, keine Eigentums- oder sonstigen Rechte hat und dass sich die Boats Group bei einer Kündigung oder bei der Beendigung der Dienstleistungen oder dieser Vereinbarung und von Aufträgen aufgrund von Auftragsformularen, die sich auf eine solche Web-Adresse/URL beziehen, das Recht vorbehält, die dem Kunden zuvor von der Boats Group zugewiesene Web-Adresse/URL neu zuzuweisen.

24.4. Vorgabeneinhaltung. Der Kunde ist allein dafür verantwortlich:

24.4.1. sicherzustellen, dass die datenschutzbestimmungen und alle anderen Geschäftsbedingungen bezüglich der Nutzung jeder sich aus den Website-spezifischen Dienstleistungen ergebenden Website oder Mobile App durch Endnutzer mit dieser Vereinbarung und allen geltenden Gesetzen, Regeln, Vorschriften, Anordnungen und Entscheidungen in sämtlichen Rechtsordnungen übereinstimmen, in denen eine derartige Website oder Mobile App abrufbar sein kann oder in denen sich Benutzer derartiger Plattformen befinden können oder in denen Daten für eine derartige Website oder Mobile App oder Daten der Nutzer der Website oder Mobile App gespeichert oder verarbeitet werden; und

24.4.2. alle derartigen Gesetze, Regeln, Vorschriften, Anordnungen und Entscheidungen beim Betrieb einer derartigen Website oder Mobile App einzuhalten, einschließlich aller Mitteilungen an die Benutzer der Website oder der Mobile App, wenn Gesetze, Regeln, Vorschriften, Anordnungen und Entscheidungen derartige Mitteilungen vorschreiben.

25. Spezifische Bestimmungen für YachtWorld-Dienstleistungen. Mit Ausnahme von Abschnitt 25.2.3, der für Kunden gilt, die YachtWorld und/oder eine in Anhang A aufgeführte Website nutzen, gilt dieser Abschnitt 25 nur für YachtWorld-Kunden. Nimmt der Kunde Dienstleistungen oder Dienste in Anspruch, die seine Mitgliedschaft betreffen oder mit dieser im Zusammenhang stehen, und im Falle eines Konflikts zwischen den zusätzlichen Bestimmungen in diesem Abschnitt 25 und anderen Bestimmungen in dieser Vereinbarung, haben insoweit die Bestimmungen in diesem Abschnitt 25 Vorrang.

25.1. Zusätzliche Definitionen. Für die Zwecke dieses Abschnitts 25:

25.1.1. “Zentrales / exklusives Angebot” bezieht sich auf eine schriftliche, vom Bootseigentümer unterzeichnete Vereinbarung, die nur einen Makler ermächtigt, ein Boot zum Verkauf anzubieten, wobei der Eigentümer auf das Recht verzichtet, das Boot selbst zu verkaufen, und sich bereit erklärt, dem anbietenden Makler eine bestimmte Provision zu zahlen, wenn während der Laufzeit der Angebotsvereinbarung ein Verkauf zustande kommt. Beufsregeln der Makler erlaubt keinen Kontakt mit dem Eigentümer ohne Genehmigung des anbietenden Maklers.

25.1.2. “Offenes / nicht exklusives Angebot” bezieht sich auf eine schriftliche vom Bootseigentümer unterzeichnete Vereinbarung, die einen oder mehrere Makler beauftragt, wobei der Makler, der einen Käufer vermittelt, eine Provision erhält. Dabei steht es dem Eigentümer auch frei, das Boot ohne Zahlung einer Provision an Interessenten selbst zu verkaufen.

25.1.3. “Inzahlungnahme” (Trade-in) bezieht sich auf ein Boot, das das Eigentum eines Händlers oder Maklers ist und zum Kauf angeboten wird.

25.1.4. “Für Co-Brokerage verfügbar” bezieht sich auf eine Vereinbarung zur Aufteilung der Provision zwischen zwei Maklerfirmen für einen von beiden Firmen abgeschlossenen Verkauf. Traditionell kooperieren der anbietende Makler (Vertragspartner des Verkäufers) und der verkaufende Makler (Vertragspartner des Käufers), um entweder ein zentrales / exklusives oder ein offenes / nicht exklusives Angebot abzuwickeln.

25.1.5. “Custom-Boote und -Yachten” bezieht sich auf Boote, die von einem Hersteller mit einer Jahresproduktion von weniger als 50 Einheiten gebaut werden und typischerweise mit individuellen Konstruktionsanforderungen bestellt werden. Die gutgläubige Auslegung von in dieser Vereinbarung oder in Auftragsformularen verwendeten Begriffen seitens der Boats Group ist verbindlich und schließt, ohne Beschränkung hierauf, Auktions-, Bruchteils- und zentrale Angebote ein.

25.2. Grundsätze. Der Kunde muss folgende Werbegrundsätze einhalten:

25.2.1. Angebotsgrundsätze für YachtWorld.

25.2.1.1. Alle “zentralen / exklusiven” und “offenen / nicht-exklusiven” Angebote, die auf “YachtWorld” beworben werden, erfordern eine schriftliche Vereinbarung. Wird ein Angebot des Kunden in Frage gestellt, muss der Boats Group auf Anforderung hin per E-Mail eine vom Bootseigentümer unterzeichnete Vereinbarung geschickt werden.

25.2.1.2. Angebote können zentraler / exklusiver Art, offener / nicht-exklusiver Art, Inzahlungnahmen und neue Boote sein. Angebote können keine “Verkauf durch den Eigentümer”- (engl. “FSBO”-) Angebote sein. Der Kunde darf die Werbedienstleistung der Boats Group nicht weiterverkaufen. Auch darf der Kunde eine YachtWorld-Mitgliedschaft nicht dazu nutzen, vom Eigentümer / von Verkäufern Werbegebühren zu erwirken. Es ist untersagt, einen interessierten Käufer, um diesem mehr Informationen zukommen zu lassen, direkt oder indirekt an den Verkäufer zu verweisen.

25.2.1.3. Der Kunde darf in seinem eigenen Bestand zum Verkauf stehender Boote kein zentrales oder exklusives Angebot eines anderen Maklers bewerben.

25.2.1.4. Geschäftliche Informationen zum Makler des Kunden dürfen nicht auf dem Angebot auf der YachtWorld-Website dargestellt werden. Dies schließt auch die Kennzeichnung von Bildern und Angeboten mit einem Firmennamen oder einer anderen identifizierenden Markierung oder Methode aus.

25.2.1.5. Boote, die als “neu” eingetragen werden, müssen in der Niederlassung des Kunden vorrätig sein oder sich bei den Erbauern im Bau befinden. Der Kunde kann Boote bewerben, die er zum Bau vorbestellt hat. Alle “neuen” Produkt-Boote müssen eine HIN-Nummer haben, die in das HIN-Feld in BoatWizard einzugeben ist. Der Kunde kann jedoch auch “neue” Custom-Boote und -Yachten bewerben, die noch zu bauen sind – ohne HIN-Nummer.

25.2.1.6. Wenn dem Kunden ein beworbenes Boot abhandenkommt, muss das entsprechende Angebot binnen vierundzwanzig (24) Stunden nach dem Abhandenkommen auf der YachtWorld-Website gelöscht werden.

25.2.1.7. Der Kunde darf seine Angebote nicht in mehreren Versionen/Kopien bewerben.

25.2.1.8. Ist ein Verkauf eines Bootes für den Kunden nicht tatsächlich in Bearbeitung, darf dieses nicht mit dem Status “Sale Pending” (Verkauf in Bearbeitung) dargestellt werden. “Sale Pending”, d. h. “Verkauf in Bearbeitung”, bezeichnet ein schriftlich bestätigtes Angebot mit einer Anzahlung.

25.2.1.9. Kundenspezifische Kontaktinformationen oder Informationen, die darauf abzielen, Co-Brokerage-Aktivitäten zu unterbinden, sind weder im allgemeinen Beschreibungsfeld der Anzeige noch anderswo auf der Seite “Full Specs” (Komplette Informationen) erlaubt. Sie sind nur im Feld “Custom Contact Information” (Individuelle Kontaktinformationen) erlaubt.

25.2.2. Grundsätze zur Teilnahmeberechtigung. Dem Kunden ist bekannt, dass er mit seinem Antrag auf Mitgliedschaft mindestens drei Boote “zentral / exklusiv” zum Verkauf vorweisen muss, die für Co-Brokerage zur Verfügung stehen – mit unterzeichneten Vereinbarungen von drei verschiedenen Eigentümern. Keines der Boote darf sich im Besitz des Mitglieds oder eines seiner Mitarbeiter befinden, und keines darf bereits auf der YachtWorld-Site beworben werden. Um die Berechtigung für YachtWorld.com aufrechtzuerhalten, müssen drei Boote oder 75 Prozent des Bestands des Kunden, abzüglich des Neu- und Inzahlungnahme-Bestands, “für Co-Brokerage verfügbar” sein – je nachdem, welcher Wert höher ist.

25.2.3. Grundsätze zu verkauften Booten.

25.2.3.1. Zugang zu Soldboats.com haben nur (i) YachtWorld-Mitglieder-Makler-Websites sowie (ii) bestimmte berechtigte Kunden – Mitgliedschaften bei in Anhang A genannten Websites auf und außerhalb von YachtWorld.

25.2.3.2. Der Kunde muss Soldboats.com genaue Informationen bereitstellen, einschließlich Preisinformationen, um auf die von anderen Parteien bereitgestellten Informationen auf Soldboats.com zugreifen zu können.

25.2.3.3. Nur die am Verkauf eines Bootes beteiligte Angebotsagentur kann in der Soldboats.com-Datenbank ein Boot eintragen.

25.2.3.4. Geschäftsdaten, für die der Kunde nicht der anbietende Makler ist, dürfen nicht zu Werbezwecken über Kanäle wie – ohne Beschränkung hierauf – Websites, Mobile Apps, gedruckte Broschüren, E-Mails und Direktwerbung veröffentlicht werden.

25.2.3.5. Soldboats.com-Daten dürfen nicht an Nicht-Soldboats.com-Mitglieder weitergegeben werden, es sei denn, es handelt sich um Informationen, die bereits von YachtWorld oder einer in Anhang A aufgeführten Website veröffentlicht und öffentlich zugänglich gemacht wurden. Jeder Verweis auf veröffentlichte Informationen (z. B. den YachtWorld-Marktindex) muss den Hinweis auf YachtWorld oder die entsprechende in Anhang A aufgeführte Website enthalten.

25.2.3.6. Mitglieder müssen mindestens 75 Prozent ihres Gebraucht-/Maklerbestandes auf Soldboats.com einstellen, um sich den Zugang zur Datenbank zu erhalten. Der Gebraucht-/Maklerbestand wird jedoch nur dann auf diese Mindestanzahl an Angeboten angerechnet, wenn der Gebraucht-/Maklerbestand die auf Soldboats.com erläuterten Berechtigungskriterien erfüllt.

26. Spezifische Bestimmungen für Co-Brokerage-Suche-Dienstleistungen. Hat der Kunde Dienstleistungen erworben, die die Nutzung einer Web-basierten Such-Anwendung beinhalten, die es Maklern erlaubt, von anderen kooperierenden Maklern repräsentierte Bootsangebote darzustellen, finden folgende zusätzliche Geschäftsbedingungen Anwendung.

26.1. Zusätzliche Definitionen. Für die Zwecke dieses Abschnitts gilt:

26.1.1. “API” bezeichnet eine Programmierschnittstelle, die es dem Kunden erlaubt, von der Boats Group Daten zu empfangen.

26.1.2. “Boats Group-Umgebung” bezeichnet Ausrüstung, Software, Systeme, Netze oder andere Infrastruktur-Elemente der Boats Group oder von Dritten, die von der Boats Group oder in deren Auftrag eingesetzt werden, um das System bereitzustellen. Dies umfasst, ohne Beschränkung hierauf, Speicher- und Networking-Hardware, Betriebssysteme, Datenbankmanagementsysteme sowie alle Formen von Anwendungssoftware, die von der Boats Group oder in deren Auftrag betrieben werden, um das System und die Plattform der Boats Group bereitzustellen. Ausdrücklich hiervon ausgeschlossen sind dagegen, ohne Beschränkung hierauf, Kommunikations- und/oder Konnektivitätssysteme, die von Mobilfunk-, Telekommunikations- und Internet-Anbietern bereitgestellt werden.

26.1.3. “Co-Brokerage-Suche” bezieht sich auf die Anwendung, Daten und Funktionalität der Co-Brokerage-Suche, die “zentrale” und “für Co-Brokerage verfügbare” Bootsangebote umfasst, die von Kunden der Boats Group bereitgestellt werden.

26.1.4. “Vertrauliche Informationen” hat die Bedeutung, die in Abschnitt 20.1 oben erläutert wurde.

26.1.5. “Daten” bezeichnet Daten oder Informationen – gleichgültig, in welcher Form, einschließlich Texten, Bildern und Videos –, deren Bereitstellung die Co-Brokerage-Suche verkörpert.

26.1.6. “Entschuldigte Ausfallzeit” bedeutet, dass die Ausfallzeit für Zwecke der Feststellung der Verfügbarkeit von Diensten keine Ausfallzeiten oder Einschränkungen umfasst – Ausfallzeiten oder Diensteinschränkungen, für welche die Boats Group auch keine Haftung übernimmt –, die sich in Gesamtheit oder Teilen aus folgenden Situationen ergeben können:

26.1.6.1. aus den Handlungen oder Unterlassungen des Kunden, den Handlungen oder Unterlassungen der mit dem Kunden Verbundenen Unternehmen oder den Handlungen oder Unterlassungen deren jeweiliger Beauftragter, Händler, Auftragnehmer, Anbieter – oder aus einer unbefugten Handlung seitens eines Nutzers;

26.1.6.2. aus Problemen mit Konnektivitätssystemen oder Drittpartei-Netzen außerhalb der Kontrolle der Boats Group, einschließlich, ohne Beschränkung hierauf, aus Problemen mit dem Internet, mit Telekommunikations-Dienstleistungen, mit Drittpartei-Netzen oder Konnektivitätssystemen – oder aus der Nichtverfügbarkeit des Internets, von Telekommunikations-Dienstleistungen, von Drittpartei-Netzen oder Konnektivitätsystemen;

26.1.6.3. aus geplanten Ausfallzeiten oder

26.1.6.4. aus anderen Faktoren außerhalb der Kontrolle der Boats Group und/oder aus Ereignissen höherer Gewalt.

26.1.7. “Sites” bezeichnet die URL des Kunden, wie sie auf dem Auftragsformular aufgeführt ist.

26.1.8. “Dienstleistungen”, zur Vermeidung von Missverständnissen, bezeichnet die Bereitstellung von Daten mithilfe der Co-Brokerage-Suche.

26.2. Grundsätze.

26.2.1. Die Mitglieder müssen im Multiple-Listing-Service (“MLS”) von BoatWizard mindestens zehn “zentrale” und “für Co-Brokerage verfügbare” Angebote einstellen, um eine Seite einer Privatangebotssuche (Private Listings Search, “PLS”) auf ihrer Site aktivieren/nutzen zu können.

26.2.2. Eine PLS steht nur (i) YachtWorld-Mitglieder-Makler-Websites und (ii) bestimmten berechtigten Kunden – Mitgliedschaften auf den in Anhang A genannten Websites auf und außerhalb von YachtWorld – zur Verfügung. Sie steht nicht zum Verleih, Handel, zur Verpachtung, Vermietung oder zum Verkauf an eine andere Person, Firma, Website oder juristische Person zur Verfügung.

26.2.3. Sie können keine PLS-Seite haben, wenn Sie alle Ihre Angebote von den PLS-Seiten Anderer ausgeschlossen haben.

26.2.4. Wird der Bestand nicht gemeinsam angezeigt, müssen Sie die Navigationselemente den PLS-Bestand in der Seitenstruktur der Website (d. h. in Website-Menüs, -Registerkarten, -Dropdown-Menüs und -Suchformularen) deutlich vom firmeneigenen Bestand trennen.

26.2.5. Die Daten von PLS-Angeboten müssen zum Zeitpunkt ihrer Abfrage von entsprechenden Servern abgerufen werden. Die Daten dürfen in keiner Weise und in keinem Format “gescraped”, kopiert oder gespeichert werden.

26.2.6. Die Daten von PLS-Angeboten müssen vollständig dargestellt werden, einschließlich der bereitgestellten Haftungsausschlüsse, und dürfen gegenüber dem ursprünglichen Angebot nicht verändert werden. Das Hinzufügen, Löschen oder sonstige Verändern der ursprünglichen Angebotsdaten ist untersagt.

26.2.7. Die Daten von PLS-Angeboten sind wie folgt anzuordnen:

26.2.7.1. Fotos müssen jeweils ganz oben auf dem Angebot platziert werden. Über den PLS-Fotos dürfen keine zusätzlichen Texte, Bilder oder anderen Inhalte platziert werden.

26.2.7.2. Die Beschreibungen der PLS-Angebote müssen unter den Fotos platziert und in ihrer Gesamtheit sichtbar dargestellt werden.

26.2.7.3. Der Zuweisungs-Disclaimer muss am Ende der Beschreibung stehen und in seiner Gesamtheit als eigenständiger Text sichtbar dargestellt werden.

26.2.8. PLS-Angebote können ganz oder teilweise in Marketingkampagnen einbezogen werden, solange ausdrücklich angegeben wird, dass die betreffenden Angebote Teil einer weltweiten Suche sind oder es sich um MLS-Angebote handelt. Die Vermarktung darf nicht den Eindruck erwecken, dass der PLS-Bestand Teil des Bestands der Firma ist.

26.2.9. Die Daten von PLS-Angeboten können auf mehreren Seiten Ihrer Website genutzt werden, solange die ursprünglichen Angebotsdaten nicht wie oben beschrieben geändert oder modifiziert werden.

26.2.10. Jeglicher Versuch, ein PLS-Angebot fälschlicherweise als eigenes Angebot auszugeben, ist untersagt.

26.2.11. Häufige Verstöße gegen die oben genannten Grundsätze werden weiterverfolgt – bis hin zum Verlust des PLS-Produkts.

26.3. Lizenz.

26.3.1. Als Gegenleistung für die vom Kunden gezahlten Gebühren gewährt die Boats Group dem Kunden hiermit für die Laufzeit der Vereinbarung und des per Auftragsformulars erteilten Auftrags eine nicht-exklusive, widerrufliche, nicht übertragbare Lizenz (ohne das Recht auf Unterlizenzierung), die Daten und API, die einen Teil ihrer Dienstleistungen bilden, nur auf den Sites nutzen zu können. Der Kunde übernimmt die Verantwortung für die Wahl der Co-Brokerage-Suche, um seine beabsichtigten Ergebnisse zu erzielen, und erkennt an, dass die Co-Brokerage-Suche nicht dafür entwickelt wurde, die individuellen Anforderungen des Kunden zu erfüllen.

26.3.2. Der Kunde darf die Daten und die API nur für seine normalen Geschäftszwecke (d. h. die Bewerbung von zum Verkauf stehenden Booten) nutzen, was nicht bedeutet, dass eine Nutzung der Daten oder API durch andere Personen als Mitarbeiter, Berater oder Auftragnehmer des Kunden oder eine Nutzung der Daten oder API zu Gunsten dieser Personen erlaubt ist.

26.3.3. Sofern nicht ausdrücklich durch die Bedingungen dieser Vereinbarung erlaubt, hat der Kunde kein Recht (und darf es auch keinem Dritten erlauben), die Co-Brokerage-Suche ganz oder teilweise zu kopieren, anzupassen, zurückzuentwickeln, zu dekompilieren, zu disassemblieren, zu modifizieren oder Fehlerkorrekturen an ihr vorzunehmen – außer in dem Maße, in dem eine Reduzierung der Co-Brokerage-Suche auf eine für den Menschen lesbare Form (sei es durch Zurückentwicklung, Dekompilierung oder Disassemblierung) erforderlich ist, um den Betrieb der Co-Brokerage-Suche in denBetrieb anderer Software oder Systeme zu integrieren, die vom Kunden für die durch diese Vereinbarung erlaubten Zwecke verwendet werden, sofern die Boats Group nicht bereit ist, eine solche Maßnahme zu einem angemessenen kommerziellen Preis durchzuführen oder die für eine solche Integration erforderlichen Informationen innerhalb eines angemessenen Zeitraums zur Verfügung zu stellen, und der Kunde die Boats Group auffordert, eine solche Maßnahme durchzuführen oder solche Informationen zur Verfügung zu stellen (und die angemessenen Kosten der Boats Group für die Bereitstellung dieser Informationen trägt), bevor er eine solche Reduzierung vornimmt. Darüber hinaus ist es dem Kunden nicht erlaubt, auf die Co-Brokerage-Suche zuzugreifen, um deren Verfügbarkeit, Leistung oder Funktionalität zu überwachen. Auch ist es ihm nicht erlaubt, zu anderen Benchmarking- oder Wettbewerbszwecken auf die Co-Brokerage-Suche zuzugreifen oder die Co-Brokerage-Suche oder den Zugang des Kunden zu dieser zu nutzen, um eine ähnliche, konkurrierende oder ersetzende Dienstleistung zu entwickeln, zu erstellen, zu vermarkten oder zu verkaufen.

26.3.4. Der Kunde darf von der Boats Group zur Verfügung gestellte Informationen, oder Informationen, die er im Rahmen einer gemäß Abschnitt 26.3.2 zulässigen Handlung erlangt hat, nicht dafür nutzen, eine Software zu erstellen, die in ihrem Ausdruck substanziell der Co-Brokerage-Suche ähnelt, noch darf er derartige Informationen in einer Weise nutzen, die durch ein an ihnen bestehendes Urheberrecht eingeschränkt würde.

26.3.5. Der Kunde:

26.3.5.1. stellt sicher, dass die Daten und die API nur auf den Sites genutzt werden;

26.3.5.2. benachrichtigt die Boats Group, sobald er von einer unbefugten Nutzung der Daten und/oder der API durch eine Person Kenntnis erlangt; und

26.3.5.3. zahlt für die Erweiterung des Geltungsbereichs der unter diesem Abschnitt gewährten Lizenzen zur Abdeckung einer unbefugten Nutzung einen von der Boats Group festgelegten angemessenen Betrag – zuzüglich Zinsen in Höhe von zwei (2) Prozentpunkten pro Jahr über dem Basiszinssatz der HSBC Bank plc, die täglich berechnet werden; ab dem Datum, zu dem die unbefugte Nutzung begann, bis zum Datum der Zahlung.

26.3.6. Der Kunde darf keine Daten aus dem Bootsangebot ändern oder weglassen. Der Kunde wird für die Nutzung auf den Sites die neuesten, aktuellen Daten gemäß den Bedingungen dieser Vereinbarung nutzen. Sofern dies nicht von der Boats Group anderweitig erlaubt wird oder für die erlaubte Nutzung der Daten unbedingt erforderlich ist, darf der Kunde keine Kopien der Daten speichern – unabhängig vom Format oder vom Speicherort.

26.3.7. Der Kunde erlaubt es der Boats Group, Aufzeichnungen oder Systeme, die im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung genutzt werden, zu inspizieren und auf diese zuzugreifen, um sicherzustellen, dass der Kunde die Bedingungen dieser Vereinbarung einhält – vorausgesetzt dabei, dass die Boats Group den Kunden in angemessener Weise im Voraus schriftlich über derartige Inspektionen informiert. Die Inspektionen sind auf nicht mehr als eine (1) pro Jahr beschränkt, es sei denn, es wird ein Verstoß gegen diese Vereinbarung festgestellt. In diesem Fall sind die Inspektionen auf zwei (2) pro Jahr beschränkt.

26.3.8. Die Boats Group gewährt dem Kunden für die Daten, API und/oder anderen Teile der Dienstleistungen keine anderen Lizenzen oder Nutzungsrechte als diejenigen, die ausdrücklich in dieser Vereinbarung festgelegt sind.

26.4. Änderungen und Updates.

26.4.1. Die Boats Group wird alle Fehlerkorrekturen, Änderungen, Aktualisierungen und Upgrades an den Daten und der API sowie an allen anderen Aspekten ihrer Dienstleistungen so vornehmen, wie sie es nach angemessenem Ermessen von Zeit zu Zeit als erforderlich und/oder geeignet ansieht, und wird den Kunden per E-Mail oder schriftlich über alle derartigen Änderungen, Aktualisierungen und Upgrades informieren.

26.4.2. Alle Ersuchen um Änderungen der Co-Brokerage-Suche-Software werden zum dem Kunden mitgeteilten aktuellen Stundensatz der Boats Group für Entwicklung in Rechnung gestellt. Für diese Arbeiten wird ein angemessener Zeitrahmen festgelegt. Eine Vorauszahlung für diese Arbeiten wird von Fall zu Fall festgelegt.

26.5. Export. Weder der Kunde noch ein von ihm beauftragter Vertreter oder Dritter darf Daten, die er im Rahmen dieser Vereinbarung von der Boats Group oder einem anderen Kunden der Boats Group erworben hat (oder Produkte, einschließlich Software, die derartige Daten enthalten), direkt oder indirekt exportieren.

26.6. Gewährleistung der Boats Group.

26.6.1. Vorbehaltlich routinemäßiger Wartungsarbeiten unternimmt die Boats Group alle wirtschaftlich vertretbaren Anstrengungen, damit die Dienstleistungen zu jeder Zeit zur Verfügung stehen. Ungeachtet des Vorstehenden gewährleistet die Boats Group jedoch nicht, dass die Nutzung ihrer Dienstleistungen völlig unterbrechungsfrei möglich ist oder dass die Daten völlig fehlerfrei sind.

26.6.2. Die Boats Group stellt sicher, dass die Inhalte, das Format sowie die Art der Daten, der API oder der Dienstleistungen bzw. auch die Mittel für den Zugriff auf diese nicht in so wesentlicher Weise geändert werden, dass dem Kunden Ausfallzeiten entstehen. Sollte eine derartige Änderung dennoch erforderlich sein, wird der Kunde vorab schriftlich benachrichtigt und erhält eine angemessene Frist, um seine Systeme anpassen zu können. Im Falle von Änderungen an den Daten, der API oder den Dienstleistungen ist der Kunde dafür verantwortlich, die für die Anpassung an diese Änderungen erforderlichen Modifikationen am System des Kunden vorzunehmen.

26.6.3. Der Kunde akzeptiert die Verantwortung für die Wahl der Co-Brokerage-Suche, um seine beabsichtigten Ergebnisse zu erzielen, und erkennt an, dass die Co-Brokerage-Suche nicht entwickelt wurde, um die individuellen Anforderungen des Kunden zu erfüllen.

26.7. Keine Pfandrechte. Der Kunde darf ohne vorherige schriftliche Zustimmung seitens der Boats Group nicht zulassen, dass die Daten Gegenstand einer eines Pfandrechts oder einer anderen Belastung werden.

26.8. Zusätzliche Auswirkungen der Kündigung oder des Auslaufens. Bei einer Kündigung oder bei einer anderweitigen Beendigung dieser Vereinbarung enden alle hierin gewährten Lizenzen und der Kunde stellt die Nutzung der Co-Brokerage-Suche unverzüglich ein. Er vernichtet alle Kopien der Vertraulichen Informationen, der Software und/oder der Dokumentation, die sich im Besitz oder unter der Kontrolle des Kunden befinden, und legt auf Aufforderung der Boats Group unverzüglich eine Bescheinigung über die Vernichtung dieser Kopien vor. Die Beendigung der Vereinbarung entbindet den Kunden nicht von seiner Verpflichtung, zuvor angefallene Gebühren zu zahlen.

27. Spezifische Bestimmungen für Boat Trader-Dienstleistungen. Hat der Kunde Dienstleistungen erworben oder nimmt er Dienstleistungen in Anspruch, die eine Boat Trader-Mitgliedschaft beinhalten oder sich auf diese beziehen, gelten nur für die Zwecke einer derartigen geltenden Boat Trader-Mitgliedschaft die zwischen dem Kunden und der Boats Group separat ausgehandelten Geschäftsbedingungen. Gebrauchte Boote müssen tatsächlich in Nordamerika existieren und aktuell zum Verkauf stehen, um auf BoatTrader.com inseriert werden zu können.

28. Datenschutz.

28.1. INDEM SIE DIESE VEREINBARUNG EINGEHEN, STIMMEN SIE IM NAMEN DES KUNDEN DEN BESTIMMUNGEN DIESES ABSCHNITTS 28 ZU UND ERKENNEN AN UND ERKLÄREN IHR EINVERSTÄNDNIS DAMIT – IM NAMEN DES KUNDEN –, DASS DIE UNTERZEICHNUNG EINE RECHTLICH BINDENDE ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT DES KUNDEN ZU DIESEM ABSCHNITT 28 DARSTELLT. DARÜBER HINAUS ERKLÄREN SIE, DASS SIE MINDESTENS 18 JAHRE ALT SIND. SIE BESTÄTIGEN, DASS SIE DIESEN ABSCHNITT 28 GELESEN HABEN. UND SIE BESTÄTIGEN, DASS SIE VOM KUNDEN AUTORISIERT WURDEN, ABSCHNITT 28 IN DESSEN AUFTRAG WIRKSAM WERDEN ZU LASSEN. Für die Zwecke dieses Abschnitts 28 bezeichnet der Begriff “Datenschutzrecht” die Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679 und alle anderen geltenden Gesetze über die Verarbeitung personenbezogener Daten und den Schutz der Privatsphäre, die in den jeweiligen Rechtsordnungen gelten können, einschließlich – wo zutreffend – der von Aufsichtsbehörden herausgegebenen Leitlinien und Praxisregeln (“Datenschutzgesetzgebung”) und anderer unten aufgeführter spezifischer Vereinbarungen. Infolgedessen haben die Parteien Folgendes vereinbart:

28.2. Datenschutzverpflichtungen der Parteien. Mit Ausnahme der Bestimmungen in Abschnitt 28.2.2 unten erklären sich die Parteien damit einverstanden, dass die Boats Group und der Kunde im Hinblick auf die Verarbeitung personenbezogener Daten, die sich aus der Beziehung zwischen den Parteien ergeben, beide getrennte Verantwortliche im Sinne der Datenschutzgesetzgebung sind.

28.2.1. Der Kunde verpflichtet sich, alle geltenden Anforderungen der Datenschutzgesetzgebung bezüglich der Erfassung und Verarbeitung personenbezogener Daten zu erfüllen – in dem Maße, in dem derartige personenbezogene Daten vom Kunden als Datenverantwortlichem verarbeitet werden. Dazu gehört (ohne Beschränkung hierauf):

28.2.1.1. dass die Benutzer über die Bedingungen informiert werden, unter denen ihre personenbezogenen Daten erfasst und verarbeitet werden (und, wo gesetzlich vorgeschrieben, alle erforderlichen Zustimmungen eingeholt werden);

28.2.1.2. dass die Grundsätze der Rechtmäßigkeit, Fairness und Transparenz eingehalten werden, was bedeutet, dass personenbezogene Daten gegenüber der betroffenen Person rechtmäßig, fair und auf transparente Weise verarbeitet werden müssen;

28.2.1.3. dass Verstöße gegen den Schutz personenbezogener Daten der zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde und, wo gesetzlich vorgeschrieben, den betroffenen Personen gemeldet werden;

28.2.1.4. dass mit Dritten, die im Auftrag des Kunden personenbezogene Daten verarbeiten, schriftliche Vereinbarungen getroffen werden, die den von der Datenschutzgesetzgebung geforderten Inhalt aufweisen; und

28.2.1.5. dass angemessene technische und organisatorische Maßnahmen ergriffen und aufrechterhalten werden, um die personenbezogenen Daten vor unbefugter oder rechtswidriger Verarbeitung sowie vor versehentlichem Verlust, vor Zerstörung, Beschädigung, Diebstahl, Änderung oder Offenlegung zu schützen.

28.2.2. In Bezug auf CRM-Daten agiert die Boats Group als Auftragsverarbeiter und der Kunde als Verantwortlicher. Als Auftragsverarbeiter verarbeitet die Boats Group – im Hinblick auf CRM-Daten, die nach geltendem Datenschutzrecht als personenbezogene Daten gelten, und ohne Einschränkung der hierin enthaltenen Verpflichtungen für die jeweilige Partei – CRM-Daten gemäß dem EU-Datenverarbeitungszusatz der Boats Group, veröffentlicht unter https://www.boatsgroup.com/boats-group-eu-data-processing-addendum/

28.2.3. Stellt die Boats Group im eigenen Verantwortungsbereich aktiv Angebote dar, verpflichtet sie sich, alle geltenden Anforderungen der Datenschutzgesetzgebung bezüglich der Erfassung und Verarbeitung personenbezogener Daten zu erfüllen – in dem Maße, in dem derartige personenbezogene Daten von der Boats Group als Verantwortlichem verarbeitet werden. Dazu gehört (ohne Beschränkung hierauf):

28.2.3.1. dass die Grundsätze der Rechtmäßigkeit, Fairness und Transparenz eingehalten werden, was bedeutet, dass personenbezogene Daten gegenüber der betroffenen Person rechtmäßig, fair und auf transparente Weise verarbeitet werden müssen; und

28.2.3.2. dass angemessene technische und organisatorische Maßnahmen ergriffen und aufrechterhalten werden, um die personenbezogenen Daten vor unbefugter oder rechtswidriger Verarbeitung sowie vor versehentlichem Verlust, vor Zerstörung, Beschädigung, Diebstahl, Änderung oder Offenlegung zu schützen.

28.3. Haftung und Entschädigung. Der Kunde haftet für alle Verluste oder Schäden, die der Boats Group infolge eines Verstoßes gegen die Verpflichtungen aus diesem Abschnitt 28 (mit Ausnahme von Abschnitt 28.2.3) oder gegen die Datenschutzgesetzgebung entstehen. Der Kunde entschädigt die Boats Group, ihre Verbundenen Unternehmen und deren jeweilige leitende Angestellte, Directors, Mitarbeiter und Beauftragte und sorgt dafür, dass diese vollständig und wirksam für jedwede und alle Verluste, Kosten, Ansprüche, Forderungen, Schäden, Bußgelder, Strafen, Ausgaben und Verbindlichkeiten jeglicher Art entschädigt werden, die sich aus oder im Zusammenhang mit einem direkten oder indirekten Verstoß des Kunden gegen die Verpflichtungen aus der Datenschutzgesetzgebung ergeben.

28.4. Erfassung, Speicherung und Übertragung von Daten. Der Kunde erkennt an und erklärt sich damit einverstanden, dass er und/oder die in seinem Auftrag handelnde natürliche Person durch die Schaltung einer Anzeige bei der Boats Group bestimmte personenbezogene Daten über den Kunden und/oder die in seinem Auftrag handelnde natürliche Person (z. B. Name, Adresse und Kontaktangaben) zur Verfügung stellt und die Boats Group diese Daten erfasst. Diese personenbezogenen Daten werden zur Erfüllung der Vereinbarung, zur Vorbeugung gegen und zur Aufdeckung von Betrug, zur Unterstützung bei polizeilichen Ermittlungen und/oder Anfragen und/oder zur Erfüllung gesetzlicher und regulatorischer Verpflichtungen genutzt – basierend auf der Erfüllung dieser Vereinbarung; auf dem berechtigten Interesse der Boats Group, die Kontinuität ihres Geschäftsbetriebs zu gewährleisten; und/oder auf der Pflicht der Boats Group, ihren gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Die Boats Group kann derartige personenbezogene Daten und andere Informationen über den Kunden nutzen, (i) um die Dienstleistungen und Marketingbemühungen der Boats Group zu erbringen, zu analysieren, zu verwalten, zu verbessern und zu personalisieren – einschließlich der Analyse der Leistung, Bereitstellung und Nutzung der Dienstleistungen sowie der Analyse der Leistung und Nutzung der Hardware und Software, welche die Boats Group zur Erbringung der Dienstleistungen einsetzt; und (ii) um mit dem Kunden und/oder der in seinem Auftrag handelnden natürlichen Person (einschließlich zu Marketing- und Verkaufsförderungszwecken) per E-Mail, Telefon oder SMS zu kommunizieren – sofern er/sie diesem zustimmt (es sei denn, ein geltendes Gesetz erlaubt uns dies) auch ohne Zustimmung oder, wo dies angemessen ist, basierend auf dem berechtigten Interesse der Boats Group, qualitativ hochwertige Dienstleistungen zu gewährleisten.

28.4.1. Möchte der Kunde und/oder die in seinem Auftrag handelnde Person bestimmte Mitteilungen der Boats Group per E-Mail nicht mehr erhalten, genügt es, den Link “Unsubscribe” (Abmelden) in der betreffenden E-Mail zu klicken. Eine Abmeldung von auf die Dienstleistungen bezogenen Mitteilungen von der Boats Group, z. B. von Mitteilungen, die sich auf die Account-Transaktionen eines Kunden beziehen, ist nicht möglich.

28.4.2. Personenbezogene Daten bleiben für die Laufzeit der Vereinbarung gespeichert, sowie für einen zusätzlichen Zeitraum für den Fall, dass sie für die Geltendmachung oder Abwehr von Rechtsansprüchen erforderlich sind – während der jeweils relevanten Verjährungsfrist oder falls dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Die von der Boats Group erfassten personenbezogenen Daten sind erforderlich, um die se Vereinbarung eingehen und erfüllen zu können.

28.4.3. Die personenbezogenen Daten werden den Benutzern der Websites, auf die in dieser Vereinbarung Bezug genommen wird, nur dann übermittelt, wenn diese darum ersuchen, mit dem Kunden in Kontakt zu treten – und werden an zuständige Behörden übermittelt, wann immer diese das verlangen. Die personenbezogenen Daten über den Kunden und/oder die in seinem Auftrag handelnde natürliche Person werden gemäß einer Datenübertragungsvereinbarung (“Data Transfer Agreement”), die geeignete Standardvertragsklauseln (“Standard Contractual Clauses”) enthält, die von der Europäischen Kommission oder der zuständigen Stelle oder Aufsichtsbehörde genehmigt wurden, aus dem Vereinigten Königreich bzw. dem Europäischen Wirtschaftsraum heraus in die USA übertragen. Die Kategorien von Empfängern sind: der Datenimporteur und dessen Mitarbeiter; Lieferanten und Anbieter von Dienstleistungen für die Geschäftstätigkeit des Datenimporteurs; für den Datenimporteur tätige Drittparteianbieter von Dienstleistungen u. a. der Bereiche Finanzen, Recht, Buchhaltung, Steuern und Versicherungsmathematik; sowie Anbieter von IT-Anwendungsunterstützung in Bezug auf Systeme oder Datenbanken, in denen die Informationen gespeichert sind. Falls der Kunde mehr darüber erfahren möchte, wie internationale Übertragungen reguliert werden, kann er eine entsprechende E-Mail schicken: bei Dienstleistungen, die über YachtWorld International Limited erworben wurden, an GDPR_EU@boats.com; bei Dienstleistungen, die über Servicios Nauticos En Internet, S.L erworben wurden, an GDPR_Spain@boats.com; bei Dienstleistungen, die über Boats Group International UK erworben wurden, an GDPR_UK@boats.com; und bei Dienstleistungen, die über Boats Group Nederland B.V. erworben wurden, an GDPR_NL@boats.com.

28.4.4. Für diese Zwecke bezeichnet der Begriff “DSGVO” Folgendes: (i) die Datenschutz-Grundverordnung (Richtlinie (EU) 2016/679) (“EU-DSGVO”) sowie (ii) im Falle des Vereinigten Königreichs den “Data Protection Act 2018”, den “European Union (Withdrawal) Act 2018” (EUWA) sowie die “Data Protection, Privacy and Electronic Communications (Amendments etc.) (EU Exit) Regulations 2019/419” zur Umsetzung, Änderung, Zusammenlegung oder anderweitigen Berücksichtigung der EU-DSGVO – wie festgelegt gemäß den Gesetzen des Vereinigten Königreichs (“UK-DSGVO”). Bezugnahmen auf Artikelnummern der DSGVO sollen dabei einschließen: (i) die äquivalenten Bestimmungen der UK-DSGVO und (ii) die äquivalenten Bestimmungen für den Fall, dass die Artikelnummern in der Gesetzgebung von Zeit zu Zeit geändert werden. Der Kunde und/oder die in seinem Auftrag handelnde natürliche Person kann gemäß den Artikeln 15-18 und 19-21 der DSGVO folgende Rechte haben:

29.4.4.1 Derjenige kann das Recht haben, auf seine personenbezogenen Daten zuzugreifen und eine Kopie der der Boats Group zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten zu erhalten (Artikel 15 DSGVO); die personenbezogenen Daten zu berichtigen, zu löschen oder ihre Verarbeitung einzuschränken (jede aktive Verarbeitung zu stoppen) (Artikel 16-18 DSGVO); und die personenbezogenen Daten, die der Boats Group für eine Vereinbarung oder nach Zustimmung zur Verfügung gestellt wurden, in einem strukturierten, maschinenlesbaren Format zu erhalten, und die Boats Group zu bitten, die Daten mit einem anderen Verantwortlichen zu teilen (Artikel 20 DSGVO).

29.4.4.2 Darüber hinaus ist es unter bestimmten Umständen möglich, der Verarbeitung personenbezogener Daten zu widersprechen (insbesondere, wenn die Boats Group die Daten nicht verarbeiten muss, um eine vertragliche oder sonstige gesetzliche Verpflichtung zu erfüllen, oder wenn die Boats Group die Daten für Direktmarketing nutzt – Artikel 21 DSGVO).

29.4.4.3 Wenn die Boats Group um die Zustimmung des Kunden und/oder der natürlichen Person, die in dessen Auftrag handelt, gebeten hat, ist es möglich, diese Zustimmung jederzeit zu widerrufen (Artikel 7, Absatz 3 DSGVO). Die Rücknahme der Einwilligung hat dabei keine Auswirkungen auf die zu diesem Zeitpunkt bereits erfolgte Verarbeitung.

28.4.5. Diese Rechte können durch die DSGVO begrenzt sein – z. B., wenn die Erfüllung des Ersuchens personenbezogene Daten über eine andere Person preisgeben würde, oder wenn die Boats Group gesetzlich verpflichtet ist oder zwingende berechtigte Interessen nachweisen kann, die Daten weiter vorzuhalten. Sie können die oben genannten Rechte auf Zugang, Berichtigung, Löschung, auf Einschränkung der Verarbeitung, auf Widerspruch und/oder Datenübertragbarkeit wahrnehmen, indem Sie die Boats Group schriftlich unter der oben genannten Adresse oder per E-Mail kontaktieren: bei Dienstleistungen, die über YachtWorld International Limited erworben wurden, an GDPR_EU@boats.com; bei Dienstleistungen, die über Servicios Nauticos En Internet, S.L erworben wurden, an GDPR_Spain@boats.com; bei Dienstleistungen, die über Boats Group International UK erworben wurden, an GDPR_UK@boats.com; und bei Dienstleistungen, die über Boats Group Nederland B.V. erworben wurden, an GDPR_NL@boats.com. Der Mitteilung muss eine Fotokopie eines Ausweises beigefügt werden. Der Kunde und/oder die in seinem Auftrag handelnde natürliche Person kann auch eine Beschwerde bei der Datenschutzbehörde des gewöhnlichen Wohnsitzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes einreichen, falls die Boats Group ihren gesetzlichen Verpflichtungen in Bezug auf den Datenschutz nicht nachkommt.

Anhang A
Websites und Subdomains
1. Websites und Subdomains, für die YachtWorld International Limited die Boats Group-Vertragspartei ist:
yachtworld.co.uk
yachtworld.fr
yachtworld.de
yachtworld.dk
yachtworld.it
no.yachtworld.com
nl.yachtworld.com
ru.yachtworld.com
yachtworld.fi
se.yachtworld.com
au.yachtworld.com
inautia.com
inautia.fr
inautua.it
inautia.de
inautia.nl
uk.boats.com
ca.boats.com
au.boats.com
de.boats.com
fr.boats.com
it.boats.com
nl.boats.com

2. Websites und Subdomains, für die Servicios Nauticos En Internet, S.L. die Boats Group-Vertragspartei ist:
yachtworld.es
cosasdebarcos.com
pt.cosasdebarcos.com
es.boats.com
annoncesbateau.com
topbarcos.com
topboats.com
youboat.com

3. Websites und Subdomains, für die Boats Group International UK Limited die Boats Group-Vertragspartei ist:
boatshop24.com
secure.boatshop24.com
boatshop24.co.uk
secure.boatshop24.co.uk
boatsandoutboards.co.uk
secure.boatsandoutboards.co.uk

4. Websites und Subdomains, für die Boats Group Nederland B.V. die Boats Group-Vertragspartei ist:
botentekoop.com
botentekoop.nl
blog.botentekoop.nl
de.botentekoop.com
es.botentekoop.com
fr.botentekoop.com
nl.botentekoop.com
botenbank.nl
botenbank.com
blog.botenbank.nl
de.botenbank.com
es.botenbank.com
fr.botenbank.com
nl.botenbank.com
yachtfocus.com

5. Websites und Subdomains, für die Boot24 die Boats Group-Vertragspartei ist:
boats24.com
bateaux24.com
barcos24.com
lodzie24.com
boten24.com
barche24.com
boot24.com